Markthändler Lukas Müller ist wenig überzeugt von der Wiedereinführung der Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt. © Joscha Westerkamp
Mit Video

Video-Umfrage auf dem Markt: „Maskenpflicht ist für mich ein Witz“

Ab Donnerstag gilt in Teilen der Innenstadt wieder Maskenpflicht, ebenso auf Weihnachts- und Wochenmarkt. Wie kommt das bei den Dortmundern an? Eine Umfrage auf dem Wochenmarkt.

Wie stehen Dortmunder zur wiedereingeführten Maskenpflicht? Wir haben uns auf dem Wochenmarkt umgehört. Doch bevor wir überhaupt nachfragen, fällt auf: Obwohl bei unserer Umfrage am Mittwochmittag noch keine Maskenpflicht gilt, tragen die meisten der Marktbesucher bereits eine.

„Grundsätzlich bin ich für die Maskenpflicht, besonders wenn man sich nah kommt“, sagt Gemüse-Händlerin Melanie Rickert (46). „Samstags ist es auf dem Wochenmarkt sehr beengt, da macht es schon Sinn, dass man die Maskenpflicht wieder einführt – gerade wenn die Inzidenzen wieder steigen.“

Auch Gemüse-Händler Marco Ullrich (49) ist für die Maskenpflicht. „Man muss das Ganze ja irgendwie eindämmen können. Wenn jeder eine Maske trägt, wird das ein bisschen geringer. Wir schützen uns ja auch alle selber.“

Antipasti-Händler Marco Saleh (41) findet die Maskenpflicht ebenfalls in Ordnung. „Da können sich alle untereinander sehr gut schützen. Seit dem ersten Lockdown ist das schon Gewohnheit für mich geworden. Das ist auch Sicherheit für uns. Ich habe sehr viele Kunden hier, das schützt definitiv.“

„Schere mich nicht darum, was verboten oder geboten ist“

Ein bisschen kritischer wird es bei Bio-Backwaren-Händler Lukas Müller (41). „Maskenpflicht ist für mich ein Witz“, sagt er. „Allein, weil das schon zwischen Dortmund und Schwerte nicht eindeutig ist.“

Schon seit einigen Monaten habe er die Haltung: „Ich schere mich gar nicht darum, was verboten und geboten ist. Stattdessen ziehe ich einfach eine Maske an, sobald Menschen in meine Nähe kommen – weil wir eine Pandemie haben. Da mich das Maskentragen wenig kostet, mach ich das auch gerne.“

„Bringt alle durcheinander“

Fleisch-Händlerin Julia Rogl (27) ist ganz ähnlicher Meinung. „Generell finde ich die Maskenpflicht nicht verkehrt. Nur dieses Durcheinander – mal ja, mal nein –, das irritiert. Viele laufen mit Maske rum, obwohl sie es gar nicht müssen, dann laufen viele wieder ohne rum, obwohl sie es müssen … Dieses Hin-und-her, das bringt alle durcheinander.“

Meinung der Wochenmarkt-Kunden

Auch aufseiten der Kunden spricht sich die Mehrheit für die Maskenpflicht aus. „Ich finde die sehr gut“, sagt Judith Ruhkamp (65). „Alles, was man tun kann, um Ansteckungen zu verhindern, das kann ich nur befürworten.“

Für Manuela Steinmann (55) ist die Maskenpflicht in der Innenstadt „der einzige Schutz gegen Corona“. Und auch Charlotte Wallinda (19) ist ähnlicher Meinung. „Gerade über den Weihnachtsmarkt kann man sehr gut ohne Impfnachweis und Test laufen und sehr eng zusammenstehen. Das finde ich dann schon ein bisschen unsicher.“

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.