Versuchter Raubüberfall mit Messer am Stadtgarten

Zeugen gesucht

Drei Männer haben am vergangenen Samstagabend in der Nähe des U-Bahn-Haltestelle Stadtgarten versucht, einen Mann auszurauben. Einer der Täter zog ein Messer. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Dortmund

12.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Ein 38-jähriger Dortmunder war nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 20.55 Uhr von der U-Bahn-Haltestelle Stadtgarten aus auf dem Weg in Richtung Innenstadt. Er ging auf einem Fußweg parallel zur Hansastraße. Dort kamen ihm drei unbekannte Männer entgegen, von denen einer ein Messer zog und den 38-Jährigen aufforderte Bargeld herauszurücken.

Weil der Dortmunder laut um Hilfe rief, ließ der Unbekannte schließlich von ihm ab und flüchtete gemeinsam mit den anderen beiden Männern in Richtung Friedensplatz, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Das Trio wird wie folgt beschrieben: Der Haupttäter, der das Messer bei sich trug, war circa 1,75 Meter groß, ungefähr 20 bis 25 Jahre alt und von zierlicher Statur. Außerdem sprach er mit einem starken Akzent. Er sei dunkel gekleidet gewesen und trug eine schwarze Kapuze.

Die beiden Männer, die während der Tat neben ihm standen: Einer wird als circa 1,75 Meter, der andere als circa 1,95 Meter groß beschrieben. Der größere habe ebenfalls eine schwarze Kapuze getragen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei Hinweise unter der (0231) 132 7441 zu melden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Harpune und Elektro-Schocker

Mietwohnung in Hörde geräumt: Psychisch kranke Frau (35) besaß unheimliches Waffenarsenal

Meistgelesen