Versuchter Raub an der Kampstraße – Polizei sucht Zeugen

Raub in der Innenstadt

Vier unbekannte Jugendliche haben am Mittwochabend versucht, zwei 16-Jährige auf dem Weg zum Hauptbahnhof auszurauben. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat.

Dortmund

30.01.2020, 14:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der Ecke Katharinenstraße/ Kampstraße sind zwei 16-jährige Dortmunder am Mittwoch (29. Januar) gegen 19 Uhr Opfer eines Raubversuchs geworden. Auf dem Weg von der Innenstadt zum Hauptbahnhof waren sie von einer vierköpfigen Gruppe bisher unbekannter Jugendlicher angesprochen worden.

Einer der Unbekannten fragte sie zunächst, ob sie Zigaretten hätten. Als die 16-Jährigen dies verneinten, fragte er sie nach Geld. Wieder verneinten sie. Daraufhin gab der Unbekannte ihnen zu verstehen, dass er ein Messer dabei habe und bedrohte sie.

Verfolgergruppe verschwand in Richtung Innenstadt

Die beiden Dortmunder flüchteten in Richtung des Hauptbahnhofs und suchten dort Hilfe. Die Vierergruppe lief noch ein kurzes Stück hinter ihnen her, verschwand dann aber in Richtung Innenstadt.

Einen der Jugendlichen beschrieben sie als circa 16 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er habe einen Dreitagebart getragen und sei mit einer grünen Jacke der Marke „Wellensteyn“ bekleidet gewesen.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei telefonisch unter 0231 - 132 7441 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neuer Krankheitserreger
Coronavirus: Hamsterkäufe in Dortmunds Apotheken – und sogar Baumärkte spüren die Angst
Hellweger Anzeiger Urteil zu Sterbehilfe
„Ich bin emotional sehr aufgewühlt“ – Medienrummel bei unheilbar krankem Rentner im Wohnzimmer
Hellweger Anzeiger Rewe in Lücklemberg
Gericht stellt vor zwei Jahren eröffneten Supermarkt im Dortmunder Süden in Frage
Hellweger Anzeiger Sondierungsgespräche
Dortmunder Volksbank strebt weitere Fusion mit einer „Perle“ aus der Nachbarschaft an