Unfall hatte Folgen für den Verkehr in der gesamten Nordstadt

Kreuzung Leopoldstraße/Steinstraße

An der Kreuzung Leopoldstraße/Steinstraße hat es am Samstagnachmittag gekracht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Dafür gab es große Verkehrsprobleme in der Nordstadt.

Dortmund

20.10.2019, 16:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen sind am Samstag (19.10.) die Ampeln an der Kreuzung für mehrere Stunden ausgefallen. Polizisten mussten den Verkehr zwischen 17.30 und 21 Uhr regeln.

Nach Zeugenangaben war gegen 17.25 Uhr ein 24-jähriger Dortmunder mit seinem Auto auf der Leopoldstraße in Richtung Norden unterwegs. Auf der genannten Kreuzung kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines 38-jährigen Dortmunders, der auf der Steinstraße fuhr. Die beiden Männer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Auto prallt vor Stromkasten - und alle Ampeln fallen aus

Allerdings hatte der Unfall Folgen für alle anderen Autofahrer, die am Samstag rund um Leopoldstraße und Steinstraße unterwegs waren. Das Fahrzeug des 24-Jährigen prallte gegen Stromkasten an der Kreuzung. Die Ampelanlage fiel deshalb aus. Es dauerte rund vier Stunden, bis die Ampeln an der zentralen Kreuzung in der Dortmunder Nordstadt wieder in Betrieb waren.

Beim 38-Jährigen ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1 Promille. Zudem gab der Mann an, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Er musste für eine Blutprobe mit auf die Wache.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen