Mann bedroht seine Ehefrau am Bahnhof Germania mit Küchenmesser - Zeugen gesucht

Dortmund-Germania

Bedrohung und Körperverletzung: Der Streit eines Ehepaars geriet so stark aus den Fugen, dass der Ehemann ein Messer zog und seine Frau bedrohte. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen.

Marten

22.11.2019, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann bedroht seine Ehefrau am Bahnhof Germania mit Küchenmesser - Zeugen gesucht

Am Donnerstagmorgen (21.11.) musste die Bundespolizei zum Einsatz an der Haltestelle Dortmund-Germania ausrücken. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zur S-Bahn-Haltetelle Dortmund-Germania musste am Donnerstagmorgen die Bundespolizei ausrücken. Der Streit eines Ehepaars, das sich lautstark am Bahnhof stritt, war eskaliert: Der 29-jährige Ehemann griff seine Frau an und bedrohte sie mit einem Küchenmesser.

Die Frau flüchtet in die S4

Die 25-jährige Ehefrau ergriff daraufhin die Flucht in die S4, die gerade an dem Bahnsteig Halt machte. Der Ehemann soll sie nach Angaben der Bundespolizei verfolgt haben. Die Ehefrau betätigte den Notrufknopf in der Bahn und ein Bahnmitarbeiter alarmierte daraufhin die Bundespolizei.

Als die Einsatzkräfte an der Haltestelle Dortmund-Germania ankamen, war der Ehemann jedoch schon geflüchtet. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung gegen den geflüchteten Ehemann ein.

Die Bundespolizei bittet nun um Mithilfe: Falls Reisende aus der S4 Zeugen der Messer-Attacke geworden sind, sollen die sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer 0800 6 888 000 melden. Alternativ kann das Hinweisportal genutzt werden, das hier zu finden ist.