Tunnel-Arbeiten sorgen für Stau-Gefahr auf der B236

Wartung

Mehrmals gab es in diesem Herbst lange Staus auf der B236 in Dortmund. Wegen Wartungsarbeiten wird es Ende November erneut richtig eng auf der wichtigen Schnellstraße.

Dortmund

, 23.11.2019, 05:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tunnel-Arbeiten sorgen für Stau-Gefahr auf der B236

Im Tunnel der B236 in Dortmund wird Ende November gearbeitet. © Archiv

In der kommenden Woche kommt es zu Verkehrsbehinderungen in einem Tunnel der B236 in Dortmund. Von Montag (25.11.) bis Donnerstag (28.11.) müssen alle Fahrer dort bei Berghofen mehr Zeit einplanen.

Jeweils zwischen 8 und 18 Uhr sind Arbeiter zur Tunnelwartung im Einsatz. „Es steht dann nur ein Fahrstreifen zur Verfügung“, kündigt der zuständige Landesbetrieb Straßen NRW mit.

Die Mitarbeiter der Autobahnniederlassung aus Hamm werden die Überwachungssysteme und die Einrichtungen zur „Selbstrettung“, also Notausgänge und weitere Rettungswege, prüfen. Im Jahr 2019 soll es danach nicht noch einmal zu solchen Arbeiten kommen.

Am Wambeler Tunnel gab es mehrmals lange Staus

In diesem Herbst gab es bereits mehrmals Ärger wegen langen Staus an dem anderen B236-Tunnel in Wambel. Am 1. Oktober löste die Brandmeldeanlage aus und verursachte eine etwa einstündige Vollsperrung des Tunnels.

Ende September war eine Fahrtrichtung des Tunnels über mehrere Stunden gesperrt, weil ein Fahrzeug dort liegen geblieben war. Anschließend gab es noch technische Probleme an der Ampelanlage. Wegen der Säuberung von Entwässerungsrinnen gab es außerdem im Oktober eine planmäßige Teilsperrung in Wambel.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Radverkehr
Das ändert sich für Radfahrer in Dortmund – Fünf Millionen Euro an Investitionen
Hellweger Anzeiger Anwohner-Sorgen
Gerodetes Biotop: Gegen Hintermänner des Bauträgers läuft ein Betrugsverfahren
Meistgelesen