Tanzen trotz Corona - Dortmunder DJs legten Samstag auf

Coronavirus

Samstagabend ohne Feiern - für viele undenkbar. Auch in Zeiten von Corona wollen manche Dortmunder tanzen. Jetzt sollen sie Gelegenheit dazu bekommen - große Namen und Clubs sind dabei.

Dortmund

, 21.03.2020, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Daddy Blatzheim bleibt dicht, und doch startet am Samstagabend von hier wie von anderen Orten eine Party für Dortmund.

Das Daddy Blatzheim bleibt dicht, und doch startet am Samstagabend von hier wie von anderen Orten eine Party für Dortmund. © Oliver Schaper

Der Samstagabend ist für viele ein Abend zum Feiern. Man geht tanzen in einem Club, dicht an dich, mit guter Laune. Wegen des Corona ist das erst einmal vorbei, die Clubs mussten schließen, Partys finden nicht mehr statt

In Dortmund gilt das Ansammlungsverbot. Das heißt, nirgendwo (außer in der Familie) dürfen mehr als vier Menschen in einer Gruppe beieinanderstehen oder -sitzen. Eigentlich das Aus für den Partysamstag, doch damit wollen sich einige Dortmunder Clubbetreiber und Partyveranstalter nicht abfinden.

Jetzt lesen

Die Dortmunder Agentur Neovaude startet eine Plattform für virtuelle Events. Rein Digital kommen auf www.neovaude.de Menschen zusammen. Es präsentieren sich Künstler, Poeten, Musiker und liefern ins Wohnzimmer, was sonst auf einer Bühne oder in einem Club stattgefunden hätte. Der Schwerpunkt der Plattform liegt darauf, lokalen Künstlern aus Dortmund und der Umgebung ein Forum zu geben.

Und auf dieser Plattform soll es am Samstag ab 21 Uhr die erste virtuelle Partynacht Dortmunds geben - ganz digital, und jeder kann im Wohnzimmer mitfeiern. Diese DJs streamen aus live aus den Clubs:

  • Oma Doris: 21 bis 23 Uhr: Ingo Sänger (Farside / Club Trinidad), 23 bis 1 Uhr: Larse (Defected / SUOL)
  • Daddy Blatzheim: DJNIKSN B2B Mr. Swingback (1SackZwiebeln)
  • Alter Weinkeller: Soeren Spoo (Glücksrad / TOP HITS), B2B Philipp Bückle (Eurodance / TOP HITS)
  • Schlips: 21 bis 23 Uhr: Robin (Bosch Bobby / Juicy Beats), 23 bis 1 Uhr: Robert Fernys (OFF the HOOK / OpenSesame)

Hier geht es zum Stream (freigeschaltet ab 21 Uhr): https://neovaude.live/

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Insgesamt 333 Coronavirus-Fälle sind in Dortmund aktuell bestätigt. In Deutschland gilt ein weitreichendes Kontaktverbot. Wir berichten hier im Liveblog über die Lage in Dortmund.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen