Süßes Video: Baby-Nashorn fordert Mutter zum Kampf heraus

Zoo Dortmund

Gerade mal eine Woche ist das Baby-Nashorn im Zoo alt. So richtig groß ist das Horn da noch nicht. Trotzdem gibt sich das Junge seiner Mutter gegenüber schon mal kämpferisch.

Dortmund

15.01.2020, 08:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der kleine Rabauke wills wissen: Gerade mal eine Woche ist das Nashorn-Baby im Zoo Dortmund alt und schon sucht es Streit mit seiner Mutter „Shakina“. Das zeigt ein Video, das der Zoo auf Facebook veröffentlicht hat.

Aber keine Sorge, das ist alles ganz normal. Das junge Breitmaulnashorn fordert seine Mutter nur spielerisch zum Kampf heraus, indem es sein Horn - oder vielmehr die Stelle, an der mal ein Horn sein wird - gegen das Horn von „Shakina“ drückt. Das erklärt der Zoo auf Facebook

Kleine Kämpfe, oder besser gesagt Rangeleien seien unter „befreundeten“, also sich kennenden, ausgewachsenen Nashörnern üblich. Oft gehe es dann zum Beispiel darum, wer zuerst am Gras fressen darf, oder wer generell das Sagen hat.

Entspannte Nashorn-Mutter

Ohenhin sei das Baby-Nashorn, das noch keinen Namen hat, sehr aktiv und tobe viel durch den Stall. Die Nashorn-Mutter bleibe bei den spielerischen Attacken ihres Kleinen völlig entspannt. Obwohl es für „Shakina“ erst das zweite Jungtier sei.

Wer das Nashorn-Baby im Zoo sehen möchte, muss sich wohl noch einige Tage gedulten. Am Freitag öffnet das Nashornhaus nach einer Ruhepause für Mutter und Junges wieder für die Öffentlichkeit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kinderhospiz
Joel (14) wird sterben – So hilft der Kinderhospizdienst „Löwenzahn“ ihm und seiner Familie
Hellweger Anzeiger Shopping-Center
Drei neue Läden ziehen in die Thier-Galerie - eine bekannte Marke ist vor dem Absprung
Meistgelesen