Coronavirus

Stadt Dortmund meldet 5 Corona-Todesfälle an einem Tag

Schockierendes Corona-Update für Dortmund am Samstag (18.9.): Die Stadt meldet gleich 5 Todesfälle auf einmal. Das hat es seit Mai nicht mehr gegeben. Eine Frau war noch sehr jung.
© dpa

Die Stadt Dortmund hat am Samstag (18.9.) 5 Corona-Todesfälle auf einmal gemeldet. Das hat es seit dem 10. Mai nicht mehr gegeben. Damals waren es 5 ursächliche Todesfälle, die an einem Tag gemeldet wurden.

Unter den an diesem Samstag gemeldeten Todesfällen ist auch eine junge Frau, die nur 23 Jahre alt geworden ist. Die 23-Jährige ist laut Stadtverwaltung ursächlich an Covid-19 gestorben.

Außerdem handelt es sich bei den Todesfällen um einen 54-jährigen Mann, eine 84-jährige Frau und einen 48-jähriger Mann, die ursächlich an Covid-19 gestorben sind. Zudem ist ein 61-jähriger infizierter Mann aufgrund einer anderen Ursache gestorben.

Meldeverzug führt zu Häufung von gemeldeten Todesfällen

Diese 5 Todesfälle fallen jedoch nicht alle auf den gleichen Tag. Die Häufung der gemeldeten Todesfälle hat mit Meldeverzug aus einer Dortmunder Klinik zu tun, erklärt Stadtsprecher Maximilian Löchter auf Anfrage dieser Redaktion. Demnach seien die 5 Menschen im Zeitraum zwischen dem 11.9. und 17.9. gestorben. Wie genau es zu dem Verzug gekommen ist, konnte Löchter nicht sagen.

Derzeit häufen sich die Meldungen über Corona-Tote in Dortmund. Es ist der sechste Tag in Folge, an dem die Stadt neue Todesfälle meldet. Erst am Freitag hatte es die dramatische Nachricht gegeben, dass eine 29-jährige Schwangere am 15.9. (Mittwoch) ursächlich an Covid-19 gestorben ist.

In Dortmund starben bislang insgesamt 292 Menschen ursächlich an Corona, weitere 119 mit Corona infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

41 Patienten in Dortmunder Krankenhäusern

Des Weiteren meldet die Stadt Dortmund am Samstag 68 weitere positive Testergebnisse, 26 Fälle 16 Familien zuzuordnen. Die Inzidenz sinkt laut Stadtberechnung von 86,4 auf 80,1. Der offizielle Wert des RKI ist ab 0 Uhr abrufbar.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 32.838 positive Tests vor. 31.341 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 1086 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1439 Menschen in Quarantäne.

Zurzeit werden in Dortmund 41 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 12 Patienten intensivmedizinisch, 10 davon mit Beatmung

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 7997 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5855 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 2128 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.