Sparkasse Dortmund bietet jetzt Apple Pay an

Bezahlservice

Die Sparkasse Dortmund hat Apple Pay in ihr Angebot aufgenommen. Sparkassen-Kunden können nun ihre Kreditkarten mit dem Bezahlservice verbinden – unter bestimmten Voraussetzungen.

Dortmund

, 11.12.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sparkasse Dortmund bietet jetzt Apple Pay an

Ein iPhone mit dem Logo von Apple Pay wird vor Fahnen der Sparkasse gehalten. (Symbolbild) © dpa

Kunden der Sparkasse Dortmund können ab sofort auch Apple Pay nutzen. Sie können Kreditkarten der Sparkasse mit dem digitalen Bezahldienst verbinden und anschließend mit dem iPhone, der Apple Watch, dem iPad oder sogar dem Mac bezahlen. Auch Commerzbank, Norisbank und die LBBW sind mit dem Dienst an den Start gegangen.

„Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, sagt Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund. „Zum Start werden Kreditkarten unterstützt, die Girocard bereiten wir für 2020 vor.“

Technische Voraussetzungen für Apple Pay

Um Apple Pay nutzen zu können, müssen Sparkassen-Kunden gewisse technische Voraussetzungen schaffen. Eine genaue Erklärung findet sich auf der Website der Sparkasse. Nötig sind:

  • ein Gerät, das Apple Pay unterstützt
  • eine Apple-ID
  • die S-App der Sparkasse in der aktuellen Version
  • ein Sparkassen-Konto mit einer Kreditkarte
  • und die Freischaltung für das Online-Banking der Sparkasse.

Per Apple Pay können Nutzer zum Beispiel an Ladenkassen zahlen. Auch bei Einkäufen im Internet kann Apple Pay als Bezahlmethode genutzt werden.

Die Sparkassen waren bei der Einführung der Technologie lange zurückhaltend. Bei der Deutschen Bank startet Apple Pay schon im Dezember 2018. Bei den Volksbanken soll Apple Pay 2020 kommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hafen Dortmund
Nach Zugunglück: Hafen-Logistik kann aufatmen – Bahnübergang wieder nutzbar
Hellweger Anzeiger Fragen und Antworten
Tempo 30 und Umweltspur: Was man als Autofahrer in Dortmund jetzt wissen muss
Hellweger Anzeiger Combat-18-Verbot
Rechte C18-Gruppierung verübte 41 Straftaten in Dortmund – trotzdem gab es hier keine Razzia
Meistgelesen