Sind die Lenkstangen bei Circ-Rollern ein Problem?

dzLeihroller

Noch immer rätseln die Nutzer von Circ-Rollern, warum die Wartung der Leihroller eine Woche lang gedauert hat. Waren Unfälle mit gebrochenen Lenkstangen die Auslöser? Das sagt Circ dazu.

Dortmund

, 04.10.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Laut Polizei waren bei zwei von 22 Unfällen mit E-Rollern innerhalb von sechs Wochen gebrochene Lenkstangen die Auslöser. War das der Grund für die einwöchige Wartung bei Circ?

Bei Facebook schreiben User darüber. Es gibt die Vermutung, dass die Roller in Dortmund alle gegen neue ausgetauscht wurden. Wegen gebrochener Lenkstangen.

Auf eine entsprechende Anfrage dieser Redaktion zu den Lenkstangen und zu einem möglichen Austausch aller Roller geht Max Hüsch, Deutschlandchef von Circ, nicht konkret ein, sondern erklärt nur, die Sicherheit seiner Nutzer und die aller Verkehrsteilnehmer stünden bei Circ immer an erster Stelle.

Eigene E-Tretroller entwickelt

Hüsch: „Eine regelmäßige Wartung und Überprüfung unserer Fahrzeuge ist daher fester Bestandteil unseres Sicherheitskonzepts. So haben wir in der letzten Woche alle Circ E-Tretroller gewartet, wobei insbesondere die Reifen, die Stabilität, sowie die Licht- und die Bremsanlagen überprüft wurden.“

Jetzt lesen

Circ habe seine eigenen E-Tretroller entwickelt, um seinem eigenen hohen Qualitätsanspruch gerecht zu werden. „Unsere Fahrzeuge sind dadurch langlebiger und setzen neue, erhöhte Sicherheitsstandards“, so Hüsch.

Im Netz kursieren Fotos von gestapelten Circ-Rollern mit gebrochenen Lenkstangen. Doch es ist nicht belegt, dass diese Fotos aus Dortmund stammen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kritik an Geldverschwendung

Umstrittenes 12-Millionen-Projekt – Kommt jetzt eine „halbe Brücke“ über die B54?