Schlammschlacht nach Absage von Schwarzenegger-Auftritt in Dortmund

dzFilmbörse Dortmund

Riesenkrach um einen Besuch des Superstars: Nach der Absage von Arnold Schwarzeneggers Auftritt in Dortmund gibt es juristischen Ärger zwischen zwei Agenturen, die mit dem Star werben.

Dortmund

, 13.08.2019, 15:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es hat nicht geklappt mit dem Traum, einen der bekanntesten Schauspieler der Welt und ehemaligen Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien nach Dortmund zu lotsen. Der Veranstalter der Filmbörse Dortmund hat den in Aussicht gestellten Besuch von Arnold Schwarzenegger wieder abgesagt. Und gleichzeitig einen Besuch des „Terminators“ für Anfang 2020 angekündigt.

„Wir haben öffentlich kommuniziert, dass es eine Vorverkaufstestphase gibt, nach der wir entscheiden, ob das Geld reicht“, sagt Sascha Kleist von Veranstalter WoH Entertainment aus Hamburg. Alle gekauften Tickets seien bereits erstattet.

Vorwürfe einer anderen Agentur, die mit Arnold Schwarzenegger wirbt

Dennoch sieht sich WoH Entertainment Vorwürfen eines Mitbewerbers ausgesetzt. Der Veranstalter Tourchampion, Gastgeber eines Events mit Schwarzenegger in Berlin am 17. September, hatte bei Facebook geschrieben, dass Schwarzeneggers Management „schon vor Wochen“ die Teilnahme an dem Event in Dortmund abgelehnt hätte – und hat WoH Entertainment mit rechtlichen Schritten gedroht. WoH wiederum geht laut Sascha Kleist nun ebenfalls juristisch vor, um die aus ihrer Sicht falschen Behauptungen aus der Welt zu schaffen.

Noch vor zwei Wochen habe es bei einem Essen in London Kontakt mit dem Schwarzenegger-Management gegeben. „Dort wurde auch die Klausel für die Vorverkaufstestphase vorgelegt“, sagt Sascha Kleist.

Er vermutet, dass die Nähe zum Berlin-Termin dem dortigen Veranstalter nicht recht gewesen sei. Der Berliner Veranstalter wiederum wirft genau das der Gegenseite vor.

Arnold Schwarzeneggers Management hat bis zum Redaktionsschluss dieses Textes am 13.8. um 15:30 Uhr auf eine entsprechende klärende Anfrage dieser Redaktion nicht geantwortet.

Jetzt lesen

In Berlin wird Arnold Schwarzenegger am 17. September auftreten. Laut Saalplan ist bisher rund die Hälfte der Tickets im Stage Theater am Potsdamer Platz verkauft (Preise: 49-149 Euro; Stand: 13.8., 15.30 Uhr). Zusatzpakete mit Foto und Autogramm kosten in Berlin zwischen 499 und 1990 Euro. In Dortmund wären es bis zu 580 Euro gewesen.

„Bisher war jeder, den wir angekündigt haben, auch da“

WoH Entertainment organisiert auch die zweimal jährlich in Dortmund stattfindende Comic Con, zu der regelmäßig viele US-Stars kommen, zuletzt etwa Action-Altstar Chuck Norris oder auch Charlie Sheen. „Bisher war jeder, den wir angekündigt haben, auch da. Wenn es Absagen gibt, holen wir die Termine zuverlässig nach“, sagt Sascha Kleist.

Die Filmbörse läuft am 6. Oktober (Sonntag) von 10 bis 18 Uhr in der Messe Dortmund, Eingang Nord. Tickets kosten an der Tageskasse 8 Euro, Kinder bis 12 Jahre in Begleitung der Eltern kommen frei rein. Es sind Stargäste aus dem Filmgeschäft und Autogrammstunden angekündigt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fotostrecke
Helden, Schurken und Kostüme: Wir haben die besten Bilder der Comic Con in Dortmund