Rathaus geräumt: Fehlalarm löste großen Einsatz aus

Evakuierung

Das Dortmunder Rathaus musste am Donnerstagmittag vollständig geräumt werden. Auch die Feuerwehr war mit Einsatzkräften vor Ort, konnte jedoch schnell Entwarnung geben.

Dortmund

, 04.06.2020, 13:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Dortmunder Rathaus ist am Donnerstagmittag evakuiert worden.

Das Dortmunder Rathaus ist am Donnerstagmittag evakuiert worden. © Gaby Kolle

Das Dortmunder Rathaus ist am Donnerstagmittag (6. Juni) kurzzeitig vollständig geräumt worden. Die Feuerwehr und die Polizei waren mit Einsatzkräften auf dem Friedensplatz vor Ort. Am Ende war aber alles harmlos.

Gegen 13.25 Uhr habe die Brandmeldeanlage des Rathauses ausgelöst, berichtet die Feuerwehr Dortmund. Der Alarm sei vom zweiten Untergeschoss des Gebäudes ausgegangen. Ein Brandalarm habe jedoch immer die komplette Räumung des Rathauses zur Folge.

Rathaus-Mitarbeiter, Besucher und Mitglieder des zu der Zeit tagenden Finanzausschusses wurden per Durchsage informiert, das Rathaus zu verlassen.

Ohne erkennbaren Grund

Die wenig später eingetroffenen Einsatzkräfte haben nach der Ursache des Alarms gesucht, berichtet die Feuerwehr. Dabei sei die Feuerwehr zu der Erkenntnis gelang, dass die Brandmeldeanlage „ohne erkennbaren Grund“ ausgelöst habe. Ein Fehlalarm also.

Gegen 13.45 sei der Einsatz am Rathaus beendet und die Evakuierung des Gebäudes wieder aufgehoben gewesen. Es seien 31 Einsatzkräfte der Feuerwache 1 vor Ort gewesen. Der Betrieb im Rathaus lief danach weiter.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schaufenster zugeklebt
Fenster mit Papier verklebt: Was ist da los bei Karstadt Sports und Kaufhof?