Räuberin verletzt 72-jährige Verkäuferin - Polizei sucht Zeugen

Kiosk-Überfall im Kreuzviertel

Bei einem Überfall auf einen Kiosk am Montag im Dortmunder Kreuzviertel hat eine unbekannte Frau die 72-jährige Verkäuferin verletzt und Bargeld erbeutet. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Dortmund

06.08.2019, 14:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine unbekannte Frau hat am Montag (5.8.) einen Kiosk am Neuen Graben im Dortmunder Kreuzviertel überfallen.

Gegen 14.15 Uhr interessierte sich eine vermeintliche Kundin für mehrere Waren und täuschte einen Kauf vor. Als die Kassiererin einen 100-Euro-Schein überprüfen wollte, stand die Räuberin plötzlich hinter der Verkaufstheke. Mehrfach forderte die Angestellte die Frau auf, den Bereich zu verlassen. Schließlich stieß die Täterin die 72-jährige Kassiererin gegen einen Schreibtisch.

Dann verließ die Angreiferin den Kiosk. Kurz darauf stellte die durch den Stoß leicht verletzte Angestellte fest, dass eine Geldtasche inklusive Bargeld fehlte.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei fahndet nach einer etwa 45 Jahre alten Frau. Sie ist etwa 1,66 Meter groß und leicht korpulent mit rundem Gesicht. Sie trug ein blau-buntes und tief ins Gesicht gezogenes Kopftuch, eine blaue Jeansbluse und eine Hose.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit am Neuen Graben oder umliegenden Straßen eine Frau gesehen haben, auf die diese Beschreibung zutrifft. Hinweise können an die Kriminalwache unter der Telefonnummer (0231) 132-7441 weitergegeben werden.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen