Polizeikontrollen auf der B1 sorgen am Montagvormittag für Stau

Schwerpunktkontrolle

Mit einer Schwerpunktkontrolle auf der B1 ist die Polizei am Montagvormittag gegen Wohnungseinbrüche vorgegangen. Ziel seien sogenannte „fahrende Täter“. Durch die Kontrolle kam es zum Stau.

Dortmund

05.11.2018, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit mehreren Fahrzeugen hat die Polizei am Montagvormittag auf der B1 Autos kontrolliert. Auf Nachfrage teilte die Polizei mit, dass sich die Schwerpunktkontrolle gegen Wohnungseinbrecher richte. Zum Beginn der dunklen Jahreszeit wolle man mit den Kontrollen sogenannte „fahrende Täter“ ausfindig machen.

Die Kontrolle hat am Montagvormittag Staus verursacht, da sie zu einer Engstelle in Fahrtrichtung Unna führte. Gegen Mittag sei der Einsatz auf den Seitenstreifen zurückgefahren worden, so die Polizei. Über Ergebnisse des Einsatzes konnte die Polizei am Montagmittag noch keine Angaben machen.

Um es Einbrechern auch in der dunklen Jahreszeit schwer zu mache, rät die Polizei, Türen und Fenster mit einem Sperrriegel zu sichern. Dies sorge dafür, dass ein Einbruch länger dauere und mehr Geräusche verursache und schrecke damit Einbrecher ab. Jeden ersten Dienstag im Monat um 18 Uhr bietet die Polizei einen offenen Beratungstermin an. Der nächste findet statt am 6.11. in der Beratungsstelle des Polizeipräsidiums, Markgrafenstraße 102.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ausgefallenes Konzept

Am U-Turm will ein Amsterdamer Investor ein besonderes Hotel bauen - das sind seine Pläne

Hellweger Anzeiger Dashcam und Datenschutz

GoPro am Fahrradlenker gegen rücksichtslose Autofahrer – Ist das erlaubt?

Meistgelesen