Fotostrecke: So süß sind die Panda-Babys des Dortmunder Zoos

Kleine Pandas

Erster Fototermin für die neuen Stars des Dortmunder Zoos: Die Kleine-Panda-Babys wurden am Mittwoch erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Normale Besucher müssen sich noch etwas gedulden.

von dpa

Dortmund

, 21.08.2019, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fotostrecke: So süß sind die Panda-Babys des Dortmunder Zoos

Tierpfleger halten die beiden noch namenlosen Zwillinge des Kleinen Panda (Ailurus fulgens) in den Händen. © dpa

Noch sind sie scheu, doch schon bald werden sie sich häufiger aus ihren Höhlen wagen: Im Dortmunder Zoo haben die Kleinen Pandas Nachwuchs bekommen. Das noch namenlose Zwillingspaar war am 4. Juli geboren worden und wurde am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentiert.

Zur Geburt hatte sich Mutter Jingling in eine Höhle zurückgezogen. Erst allmählich werde der Nachwuchs herauskommen und sich den Besuchern zeigen, teilte der Zoo mit. Ab einem Alter von rund vier Monaten würden sich Kleine Pandas regelmäßig im Freien aufhalten. Spätestens im November dürften die Zwillinge also im Panda-Gehege um die Esche herumtollen. Das Geschlecht der Jungtiere ist noch unbekannt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die neuen Baby-Pandas im Zoo Dortmund

Das noch namenslose Zwillingspaar der Kleinen Pandas ist am Mittwoch im Zoo Dortmund der Öffentlichkeit vorgestellt worden.
21.08.2019
/
Ziemlich flauschig, aber auch ziemlich scheu: Eines der beiden Panda-Babys bei der Vorstellung.© dpa
Hallo Welt! Noch leben die Babys wohlbehütet in einer Höhle.© dpa
Erst ab einem Alter von etwa vier Monaten sind sie regelmäßig im Freien unterwegs.© dpa
Wenn die beiden Kleinen Pandas alt genug sind, werden sie Dortmund verlassen und im Rahmen des internationalen Zuchtprogramms in einen anderen Zoo umsiedeln.© dpa
Stolze Mama: die achtjährige Kleine Panda-Dame Jingling.© dpa
Seit 2004 bewohnen die Pandas die Zooanlage in Dortmund. Mit ihrem flauschigen roten Fell und dem an einen Fuchs erinnernden Gesicht gehören sie zu den Publikumslieblingen. © dpa (Archivbild)
Die Panda-Babys Chen und Dao waren 2005 der erste Nachwuchs der "Kleinen Pandas" in Dortmund.© dpa (Archivbild)

Kleine Pandas sind bereits zum vierten Mal Eltern geworden

Vier Mal haben Jingling und Panda-Männchen Liang schon Nachwuchs bekommen. Wenn die Tiere alt genug sind, sollen sie im Rahmen eines internationalen Zuchtprogramms weitervermittelt werden.

Seit 2004 bewohnen die Pandas die Zooanlage in Dortmund. Mit ihrem flauschigen roten Fell und dem an einen Fuchs erinnernden Gesicht gehören sie zu den Publikumslieblingen. In ihrer Heimat, dem Himalaya und der chinesischen Provinz Szechuan, ist die Tierart mittlerweile stark bedroht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Messe in Westfallenhallen

Veggie World 2019: Zwischen Löwenzahn-Honig, Camembert aus Cashews und veganem Deo

Meistgelesen