Neuinfektionen in Dortmund am Freitag: Höchster Wert seit Ende April

Coronavirus

Insgesamt 14 neue Corona-Fälle meldet die Stadt am Freitag, außerdem zwölf genesene Dortmunder. Die Stadt konnte in vielen Fällen zurückverfolgen, wo die Neuinfizierten sich angesteckt haben.

Dortmund

, 19.06.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zahl der Corona-Infizierten in Dortmund steigt am Freitag weiter an.

Die Zahl der Corona-Infizierten in Dortmund steigt am Freitag weiter an. © picture alliance/dpa

Einige neue Testergebnisse meldet die Stadt am Freitag (19. Juni). 14 weitere Dortmunder sind demnach bestägtigterweise mit dem Coronavirus infiziert.

Neun Fälle davon können klar zugeordnet werden: Fünf Personen stammen aus einer Familie, zwei arbeiten an einer Schule, eine stammt, so die Stadt, aus dem Krankenhaus- und eine aus dem Seniorenbereich.

Zwölf Dortmunder sind wieder genesen

Somit steigt die Zahl jener, die sich seit Ausbruch der Pandemie infiziert haben und positiv getestet wurden, auf 869. Von ihnen haben 764 Personen die Infektion bereits überstanden, sie gelten als genesen. Das ist im Vergleich zum gestrigen Donnerstag ein Anstieg um zwölf Personen.

Aktuell gibt es 98 aktive Fälle des Coronavirus in Dortmund.

17 Corona-Patienten liegen am Freitag im Krankenhaus, von ihnen werden sieben Personen intensivmedizinisch behandelt. Zwei Patienten müssen beatmet werden.

Sieben Menschen starben laut Stadt in Dortmund bislang im Zusammenhang mit Covid-19.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einkaufsstraße
Leerstand am Westenhellweg: Nachmieter für “Flying Tiger“ wurde schnell gefunden
Hellweger Anzeiger 13 statt 10 Todesfälle
Warum das Land NRW für Dortmund drei Corona-Tote mehr zählt als die Stadt