Neue Zahlen: 256 Dortmunder mit dem Coronavirus infiziert, 81 sind genesen

Coronavirus

Es ist vielleicht eine gute Nachricht: Die Zahl der neu Corona-Infizierten und der Gesundeten hielt sich am Samstag (28.3.) fast die Waage. 256 Dortmunder wurden insgesamt infiziert.

Dortmund

, 28.03.2020, 15:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Diagnostikstelle am Klinikum Nord ist der Andrang weiterhin groß.

An der Diagnostikstelle am Klinikum Nord ist der Andrang weiterhin groß. © Oliver Schaper

Die Zahl der Corona-Infizierten in Dortmund ist weiter gestiegen: Am Samstag meldete die Stadt weitere 18 positive Testergebnisse. Damit stieg die Gesamtzahl der Infizierten in Dortmund auf 256.

Als genesen gelten inzwischen 81 Infizierte, das sind 17 mehr als am Freitag. Wie viele aktuell noch Erkrankte noch im Krankenhaus behandelt werden, ist nicht mitgeteilt worden. Am Freitag waren es 25 Corona-Erkrankte, die stationär behandelt wurden, davon 8 auf der Intensivstation und 5 mit Beatmung.

In der zentralen Diagnostikstelle für Corona-Tests am Klinikum Nord gab es auch an diesem Samstag wieder viel zu tun. Genaue Zahlen, wie viele Tests am Samstag vorgenommen wurden, gab es aber noch nicht.

Jetzt lesen

Geöffnet ist die Diagnostikstelle mit Zufahrt von der Beethovenstraße am Wochenende von 10 bis 15 Uhr, wochentags von 8.30 bis 19 Uhr. Wer sich testen lassen möchte, weil er typische Corona-Symptome hat, sollte die Krankenversicherten-Karte und den Personalausweis mitbringen.

Die Stadt warnt zugleich erneut vor Personen, die sich verbotenerweise als Mitarbeiter des städtischen Gesundheitsamtes ausgeben. Echte Mitarbeiter des Gesundheitsamtes können sich grundsätzlich mit einem Dienstausweis legitimieren, heißt es.

Lesen Sie jetzt

Neun positive Testergebnisse auf das Coronavirus sind am Samstag in Dortmund hinzugekommen. Bei der Zahl der Genesenen hat sich hingegen nichts verändert. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Lesen Sie jetzt