Neue positive Tests an Schulen: Klassen bleiben vorsorglich zuhause

Coronavirus

Die Zahl der neuen positiven Corona-Testergebnisse übersteigt in Dortmund am Dienstag (22.9.) die 20. An zwei Dortmunder Schulen müssen Klassen vorsorglich zuhause bleiben.

Dortmund

, 22.09.2020, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadt Dortmund vermeldet mehr als 20 neue positive Tests auf das Coronavirus.

Die Stadt Dortmund vermeldet mehr als 20 neue positive Tests auf das Coronavirus. © picture alliance/dpa

21 positive Testergebnisse vermeldet das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund am Dienstag (22. September). Es gibt Einschränkungen an zwei weiteren Schulen.

Drei Infektionsfälle sind laut Gesundheitsamt der Gertrud-Bäumer-Realschule in der Dortmunder Nordstadt zuzuordnen. Eine Klasse bleibt dort vorsorglich bis zum 29. September (Dienstag) geschlossen.

Realschul-Klasse bleibt eine Woche zuhause

Ein weiteres neues positives Testergebnis stammt aus dem Umfeld des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs in Hacheney. Dort ist eine Klasse bis zum Vorliegen weiterer Testergebnisse vorsorglich geschlossen.

Von den neuen Infektionsfällen sind sechs Personen Mitglieder von vier bereits bekannten Familien.

Die Zahl der aktiven Fälle liegt nach Schätzungen der Stadt aktuell bei 184. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund gab es 1920 positive Tests. 1736 Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen, schätzt die Stadt.

Eine Person weniger im Krankenhaus

In den Krankenhäusern ist die Situation beinahe unverändert. Elf Personen, eine weniger als am Vortag, werden stationär behandelt. Zwei von ihnen werden intensivmedizinisch versorgt, eine Person muss beatmet werden.

13 Personen starben bisher in Dortmund in direkter Folge einer Covid-19-Erkrankung, weiter sieben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Prozessauftakt am Landgericht
„Das bleibt unser Geheimnis“: Stief-Opa soll Mädchen missbraucht haben
Hellweger Anzeiger Gewalt gegen Frauen
Häusliche Gewalt im Lockdown: Warum der Polizeistatistik nicht zu trauen ist
Hellweger Anzeiger Steigende Infektionszahlen
Verkaufsoffener Sonntag abgesagt: Händler hoffen auf Termin im Dezember
Hellweger Anzeiger Brückstraßenviertel
Beliebter City-Imbiss leidet unter Sperrstunde: „Wir schaffen das nicht“