Nach Messerangriff in Kirchderne: Haftbefehl gegen 35-Jährigen

Frau verletzt

Gegen den Mann, der vor gut einer Woche in Kirchderne eine 53-Jährige mit einem Messer angegriffen hat, ist Haftbefehl erlassen worden.

Kirchderne

, 08.10.2018, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Messerangriff in Kirchderne: Haftbefehl gegen 35-Jährigen

In einer ruhigen Wohnsiedlung in Kirchderne hatte der 34-Jährige am Samstagmorgen eine Bekannte angegriffen. © Oliver Schaper

Das teilte die Dortmunder Polizei auf Anfrage am Montag mit. Bei dem Vorfall am Samstag (29.9.) erlitt die Frau Messerstiche in den Hals. Sie kam sofort ins Krankenhaus, konnte dies aber noch am gleichen Tag wieder verlassen.

Die 53-Jährige hatte den 34-Jährigen nach Angaben der Staatsanwaltschaft seit mehreren Monaten aus Mitgefühl bei sich wohnen lassen. Jetzt aber sollte er offenbar ausziehen und das Haus am Tag der Tat verlassen. Der Vorfall ereignete sich am Samstagvormittag in der Straße Hamey im Stadtteil Kirchderne.

Nun hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Totschlags gegen den 34-Jährigen erlassen.

Lesen Sie jetzt
Mordkommission eingerichtet

34-jähriger Dortmunder verletzt 53-jährige Bekannte in Kirchderne bei einem Messerangriff

Ein 34-Jähriger hat am Samstag in Kirchderne eine 53-jährige Frau mit einem Messer angegriffen. Sie kam ins Krankenhaus, die Polizei fasste den Mann. Eine Mordkommission ermittelt nun. Von Michael Schnitzler

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Luxus im Krankenhaus

Minibar im Krankenzimmer: So luxuriös kann man in Dortmunds Kliniken liegen

Hellweger Anzeiger Geisterhalde in Asseln

Streit um „Geister-Halde“: Warum ein perfekter Aussichtspunkt nicht genutzt werden darf