Mutmaßlicher Autoknacker flüchtet zu Fuß über die B1

Westfalenhallen-Parkplatz

Das war ein riskanter Fluchtversuch: Ein 27-Jähriger soll fünf Autos an den Westfalenhallen aufgebrochen haben. Als die Polizei ihn stellte, versuchte er über die B1 zu flüchten - zu Fuß.

Dortmund

09.08.2018, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufmerksame Zeugen haben den 27-Jährigen am Mittwochabend gegen 20.35 Uhr dabei beobachtet, wie er fünf Autos aufgebrochen haben soll. Daraufhin riefen sie die Polizei.

Die Beamten konnten den Verdächtigen an der Bundesstraße 1 ausmachen. Er versuchte zunächst noch über die Fahrbahn und den Mittelstreifen der B1 zu flüchten. Die Polizei konnte ihn aber kurze Zeit später festnehmen.

Bei der Durchsuchung des polizeibekannten 27-Jährigen fanden die Beamten Schmuck und Elektrogeräte. Dabei soll es sich um mutmaßliches Diebesgut handeln. Der Mann wurde zunächst in Gewahrsam genommen, musste allerdings später wegen mangelnder Haftgründe entlassen werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Superschneller Mobilfunk 5G
5G-Ausbau: Telekom ignoriert Dortmund – und das Ruhrgebiet mit fünf Millionen Menschen
Hellweger Anzeiger Klare Kante
Macht endlich Tempo bei der Verkehrswende – Dortmunds Schneckentempo ist unerträglich
Hellweger Anzeiger Prozess beginnt
Frau (21) getötet und in Koffer gestopft – Bluttat sorgte bundesweit für Entsetzen