Motorradfahrer (18) stürzt auf nasser Fahrbahn und verletzt sich schwer

Unfall

Ein 18-Jähriger Motorradfahrer erlitt am Freitag (14.8.) in der Dortmunder City schwere Verletzungen. Auf der nassen Fahrbahn rutschte er gegen ein anderes Fahrzeug.

Mitte

17.08.2020, 19:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag (14.8.) gegen 19.05 Uhr im Wallbereich ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Das teilt die Dortmunder Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 18-Jährige aus Hagen auf dem rechten Fahrstreifen des Burgwalls in Richtung Schwanenwall unterwegs. In Höhe der Straße Kuckelke wollte er einem Auto ausweichen, das dort wendete.

Motorradfahrer rutscht gegen Auto

Wie die Polizei mitteilt, bremste der Motorradfahrer, verlor auf regennasser Fahrbahn offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Dabei rutschte er gegen das Auto eines auf der Linksabbiegerspur wartenden 65-Jährigen aus Dortmund.

Der junge Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Wie die Polizei weiter mitteilt, waren die Linksabbiegerspur sowie der mittlere Fahrstreifen des Walls zur Zeit der Unfallaufnahme vorübergehend gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 7500 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Dortmunder in neuer RTL-Sendung
Seit 30 Jahren verfolgt: Uwe Kisker berichtet im TV über Stalking-Fall
Meistgelesen