Die Anschaffung von Endgeräten für Dortmunder Schulen wird mit einer zweistelligen Millionensumme durch ein Programm des Landes NRW und der EU gefördert (Symbolbild). © picture alliance/dpa/Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Geldsegen für die Stadt

Millionen-Förderung: Fast alle Dortmunder Schüler haben bald eigene Tablets

Für eine große Zahl an Tablets für Schulen bekommt die Stadt einen zweistelligen Millionenbetrag aus einem Förderprogramm. Ein großer Schritt für digitales Lernen. Das wirft aber auch neue Fragen auf.

Fast 100 Dortmunder Schulen profitieren noch in diesem Jahr von einem Programm des Landes NRW und der Europäischen Union. 16,8 Millionen Euro stellt das Land für die Ausstattung mit digitalen Endgeräten zur Verfügung. Damit werden bald beinahe alle Schülerinnen und Schüler individuelle Tablets haben.

Ausschreibung im März

Zehntausende Tablets in 2021 ausgegeben

Wer trägt die Folgekosten?

Über den Autor
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite
Bastian Pietsch

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.