Messerstich im Schatten der Dorstfelder Brücke - Mann nach Streit verletzt

Polizei sucht Täter

Ein Streit an der Rheinischen Straße ist am Freitagnachmittag eskaliert. Am Ende musste ein 22-jähriger Mann mit einer Stichverletzung im Oberkörper ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Unionviertel

23.06.2019, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Messerstich im Schatten der Dorstfelder Brücke - Mann nach Streit verletzt

Die Dorstfelder Brücke (Bildmitte) aus der Luft. © Oskar Neubauer

Nach Angaben der Polizei kam es am Freitag gegen 16.45 Uhr in Höhe der Hausnummer Rheinische Straße 106 – gegenüber der ATU-Werkstatt, kurz vor der Dorstfelder Brücke – zu einem Streit zwischen einem 22-jährigen Dortmunder und einem unbekannten Mann.

„Nach ersten Zeugenaussagen eskalierte der Streit und es kam zu einer Schlägerei“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. „Im weiteren Verlauf zog der Täter ein Messer und verletzte den 22-Jährigen im Oberkörperbereich. Der Unbekannte flüchtete daraufhin.“

Verletzter konnte Krankenhaus wieder verlassen

Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen ins Krankenhaus. Seine Verletzungen stellten sich jedoch nicht als schwer heraus: Er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Polizei sucht immer noch nach dem flüchtigen Täter. Zeugenhinweise an die Kriminalwache, Tel. (0231) 132 74 41.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Demonstrationen

Nazi-Demo und Gegenprotest an mehreren Orten: Das kommt am Montag auf die Nordstadt zu

Hellweger Anzeiger Sicherheit

Dortmund bei der Clan-Kriminalität in NRW auf Platz 6 – es gibt eine Gegenstrategie

Meistgelesen