Mel Maroon swingt sich auf dem Florianturm auf den Jazz-Band-Ball ein

Swing im Domicil

Das Motto für den Jazz-Band-Ball im Domicil lautet: „Die Antwort ist Swing!“ Damit diese Antwort viele Menschen erreicht, hat Sänger Mel Maroon auf dem Florianturm darauf aufmerksam gemacht.

Dortmund

, 22.10.2018, 04:28 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mel Maroon swingt sich auf dem Florianturm auf den Jazz-Band-Ball ein

Mel Maroon singt beim Jazz-Band-Ball im Domicil am 31. Oktober. Auf dem Florianturm im Westfalenpark kündigte er das diesjährige Motto des Halloween-Swingkonzerts an. © Stephan Schütze

Mel Maroon, der gelackte, geleckte und von vielen geliebte Swing-Sänger aus Chicago, hat am Sonntag für den 13. Jazz-Band-Ball im Domicil geworben. Auf dem Florianturm im Westfalenpark kündigte der Mann mit dem dunklen Anzug und dem hellen Charme das diesjährige Motto des Halloween-Swingkonzerts an: „Die Antwort ist Swing!“, am 31. Oktober (Mittwoch) um 20 Uhr.

Das sind die Programmpunkte

19.30 Uhr: „Lindy Pott“, Swingtanz-Schnupperkurs für alle, im Eintrittspreis inbegriffen

  • Ab 20 Uhr im Wechsel:
  • Stu and the Big Jump, Swing für Lindy-Hop-Liebhaber
  • Die Just-for-Fun-Hoppers mit einer Lindy-Hop-Show
  • Mel Maroon and the Swingin‘ Mallets
  • Special Guest: Jazz-Sängerin Daniela Rothenburg
  • Etwa 0.30 Uhr: Nach dem Konzert legt DJ Martini im Club zum „Ausswingen“ auf

Mel Maroons Tipps für den Abend

In einem Telefonat am Freitag mit Maroons Dortmunder Kontaktmann Frank Scheele ließ Maroon dem Domicilpublikum einige Hinweise für den Abend ausrichten. Das Konzert sei eine perfekte Gelegenheit, sich im Stil der Swing-Ära zu kleiden. Trotzdem gelte „Come as you are“, einen Dresscode gibt es nicht.

Maroon werde viele Midtempo-Swingklassiker singen, die für Lindyhop-Tänzer bestens geeignet sind, zum Beispiel „Fly Me To The Moon“ und „Have You Met Miss Jones“. Außerdem gibt er Coverversionen von Pophits zum Besten, zum Beispiel „Kiss“, „Smells Like Teen Spirit“ und „Living On A Prayer“.

Zur Person Mel Maroon

Mel Maroons warm- und offenherziger Art auf der Bühne und bei Presseterminen zum Trotz hält der Sänger viele Informationen über sich geheim. Nach allem, was wir wissen, ist er möglicherweise keine vollständige Person. In Dortmund ist er immer nur einmal im Jahr, den Rest der Zeit sei er in Chicago und der ganzen Welt unterwegs, im Auftrag des Swing. Wie ein Superheld mit einem Alter Ego – und seine Superkraft ist der Swing.

Uns ist keine Person bekannt, die ihn und zusätzlich seinen Dortmunder PR-Berater Frank Scheele jemals gleichzeitig im selben Raum gesehen hat. Aus weiteren Spekulationen möchten wir uns aber raushalten. 2016 hatten wir über das Phänomen Mel Maroon und seinen damaligen Pressetermin in einem Jet auf dem Dortmunder Flughafen ausführlich berichtet.

Denn wer oder was Mel Maroon auch immer außerhalb der Bühne ist, auf der Bühne ist er ein Garant für eine einzigartige Swingshow.

Die 13 Namen des Jazz-Band-Balls

Jedes Jahr gibt Mel Maroon dem Jazz-Band-Ball im Domicil ein anderes Motto. Das sind die bisherigen 13:

  • 2010: “Your Swing Ding!“
  • 2011: “Swing it again, Dortmund!“
  • 2012: “7 wonders of Swing!“
  • 2013: “Dortmund braucht Swing!“
  • 2014: “We do the Lindy Hop!“
  • 2015: “10 x Swing = Swing!“
  • 2016: “Auf der Suche nach dem Swing des Lebens“
  • 2017: “Oberste Swinglichkeit!“
  • 2018: “Die Antwort ist Swing!“
Der Jazz-Band-Ball am 31. Oktober (Mittwoch) im Domicil, Hansastraße 7-11, beginnt um 20 Uhr. Einlass ab 19 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 20 Euro. Karten an der Abendkasse kosten 23 Euro.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Weihnachtssingen
„Das größte Gesangsfest der Welt“ begeistert fast 70.000 Menschen in Dortmund
Meistgelesen