Maskierte Supermarkt-Räuber bedrohen Angestellte mit Axt und Schusswaffe

Raubüberfall in Eving

Mit einer Axt und einer Schusswaffe bewaffnet haben Unbekannte am Montag (7.10.) einen Supermarkt in Eving überfallen. Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern und dem Fluchtfahrzeug.

von Joshua Schmitz

Eving, Dortmund

, 08.10.2019, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei unbekannte Täter haben am Montag (7.10.) einen Mix Markt an der Bayrischen Straße in Dortmund-Eving überfallen. Gegen 7.30 Uhr, eine halbe Stunde vor der eigentlichen Öffnungszeit, betraten die maskierten Täter den Lebensmittelmarkt und bedrohten die drei anwesenden Angestellten mit einer Axt und einer Schusswaffe.

Einer der Täter schlug einem Angestellten mit der Schusswaffe auf den Kopf, dabei wurde der Mann leicht verletzt. Die Räuber bedrohten die Mitarbeiter weiter und forderten das Bargeld aus der Kasse.

Fluchtfahrzeug war vermutlich ein VW Bulli

Das dann erbeutete Geld packten die Täter in ihre mitgebrachten Taschen und flüchteten auf die Straße. Nach ersten Zeugenangaben wartete dort ein dritter Komplize mit einem hellen Kleintransporter, vermutlich ein VW Bulli, mit dem die Täter über die Bayrische Straße in Richtung Osten fliehen konnten.

Der Täter mit der Axt war dunkel gekleidet, rund 1.85 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er hatte eine dicke Statur und einen osteuropäischen Akzent. Der Täter mit der Schusswaffe war ebenfalls dunkel gekleidet, rund 1.85 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, von dicker Statur und sprach mit osteuropäischem Akzent.

Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen, die etwas zu den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug sagen können. Hinweise nehmen die Beamten entgegen unter Tel. 0231/132-7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Dortmunder Weihnachtsmarkt

Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt: LKW dürfen nicht mehr in die City

Meistgelesen