Mann wird gleich zweimal in vier Stunden beim Fahrradklauen bemerkt

Doppelter Einsatz

Ein mutmaßlicher Fahrraddieb ist der Polizei ins Netz gegangen – und das gleich zweimal. Während man ihn nach dem ersten versuchten Diebstahl noch freiließ, sah es beim zweiten Mal anders aus.

Dortmund

30.07.2020, 14:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich mehrmals ist ein 50-jähriger mutmaßlicher Dieb der Dortmunder Polizei in der Nacht zu Donnerstag (30.7.) aufgefallen.

Kurz vor Mitternacht hatte zunächst ein Zeuge an der Albrechtstraße einen Mann beobachtet, der sich offenbar an einem verschlossenen E-Bike zu schaffen machte, schreibt die Polizei Dortmund in einer Mitteilung.

Als ihn der Zeuge angesprochen habe, sei der Mann in Richtung Lange Straße geflüchtet. Ein Autofahrer habe im Rahmen der Fahndung den entscheidenden Tipp gegeben und die Einsatzkräfte in den Westpark geschickt. Dort seien die Beamten auf einen Mann getroffen, der zur Beschreibung passte und Einbruchswerkzeug dabei hatte. Letzteres sei sichergestellt worden.

Erneuter Zeugenhinweis

Einen Ausweis hatte der Mann nicht dabei, weshalb die Polizei ihn zur Feststellung seiner Identität mit auf die Wache genommen hat. Danach sei er wieder entlassen worden. Um 3.55 Uhr habe dann ein weiterer Zeuge erneut einen versuchten Fahrraddiebstahl an der Albrechtstraße gemeldet.

Jetzt lesen

Bei der Fahndung trafen die Beamten wieder auf den 50-Jährigen, offenbar mit einem zuvor gestohlenen Fahrrad, schreibt die Polizei. Zudem habe er erneut Einbruchswerkzeug bei sich gehabt. Beides habe man sichergestellt. Der Mann sei in Polizeigewahrsam genommen worden. Am Donnerstag soll der polizeibekannte Mann einem Richter vorgeführt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen