Mann schlägt Fahrer und raubt dann das ganze Taxi vor „Etablissement“ in Dortmund-Hörde

Schüruferstraße

Ein 45-Jähriger hat am frühen Sonntagmorgen vor einem Nachtclub in Hörde ein Taxi gestohlen. Dabei wirkte der Mann zunächst ganz harmlos.

Dortmund

, 21.10.2019, 08:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei Dortmund hat einen Tatverdächtigen nach einem Taxi-Raub in der Nacht zu Sonntag (20. Oktober) festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Alles begann gegen 4.20 Uhr mit dem Auftrag an einen 62-jährigen Taxifahrer einen Fahrgast abzuholen. Die Polizei Dortmund schreibt von einem „Etablissement“ an der Schüruferstraße als Abhol-Adresse.

Der Taxifahrer fand einen schlafenden Mann vor. Auf die Frage, ob er Bargeld bei sich trage, reagierte dieser nicht. Deshalb weigerte sich der Taxifahrer ihn mitzunehmen.

Tatverdächtige wirft ein Abperrgitter auf den Wagen

Laut Polizei wendete er sein Fahrzeug und wollte wegfahren. Doch der zuvor noch schläfrige Mann kam auf das Taxi zu und kippte ein Baustellengitter auf den Wagen. Anschließend öffnete er die Fahrertür und schlug den Fahrer mehrfach. Dieser konnte den Angreifer zunächst wegstoßen und stieg aus, um Hilfe zu holen. In diesem Moment stieg der fremde Mann in das Taxi ein und fuhr damit in Richtung Hörde.

Polizisten fanden das Auto nicht weit entfernt vom Tatort an der Hörder Brückenstraße vor. Offenbar war der Wagen an der Hermannstraße mit einem Verkehrsschild kollidiert.

Den Fahrer nahmen Beamte im Laufe des Morgens fest. Der 45-Jährige war offenbar wieder zum ursprünglichen Tatort zurückgekehrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel

Hellweger Anzeiger Blindgänger im Westfalenpark

„Ich wurde eher unsanft aus meiner Wohnung gebeten“ - Szenen einer Evakuierung

Meistgelesen