Mann in Dortmund-Mitte von Auto angefahren – Polizei sucht Zeugen

Fahrerflucht

Ein 48-jähriger Fußgänger ist am Sonntag in Dortmund-Mitte angefahren und leicht verletzt worden. Der Verursacher flüchtete unerkannt und ließ das Unfallopfer zurück.

Dortmund

13.08.2020, 11:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einer Unfallflucht am Sonntag (9.8.) an der Rheinischen Straße sucht die Polizei Zeugen und den mutmaßlichen Verursacher. Das berichtet die Polizei.

Jetzt lesen

Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge habe ein 48-jähriger Fußgänger in Höhe der Hausnummer 47b bei Grün die Rheinische Straße überquert. Als er sich bereits in der Mitte der Fahrbahn befunden habe, habe sich aus Richtung Dorstfeld ein Fahrzeug genähert.

Mann stürzt zu Boden

Der Wagen erfasste das Bein des Mannes, sodass dieser in der Folge zu Boden stürzte, heißt es. Laut Polizei sei der Fahrer oder die Fahrerin, ohne sich um den leicht Verletzten zu kümmern, einfach weitergefahren. Bisher sei lediglich bekannt, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug gehandelt habe.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der 0231-132-2321 bei der Polizeiwache Nord zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Dortmunder in neuer RTL-Sendung
Seit 30 Jahren verfolgt: Uwe Kisker berichtet im TV über Stalking-Fall
Meistgelesen