Männer klauen Fahrräder im Kreuzviertel – zivile Beamte schnappen sie

Diebstahl

Sie klauten zwei Fahrräder, liefen dann mit den verschlossenen Rädern durch die Straßen: Die Polizei hat zwei Fahrraddiebe festgenommen. Dabei blieben mehrere Versteck-Versuche erfolglos.

Mitte

04.06.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Männer klauen Fahrräder im Kreuzviertel – zivile Beamte schnappen sie

© Jochen Tack / Polizei

Mithilfe aufmerksamer Zeugen konnte die Dortmunder Polizei in der Nacht zu Donnerstag (4.6.) in der Schillingstraße zwei Fahrraddiebe festnehmen. Die Zeugen haben sich gegen ein Uhr nachts bei der Polizei gemeldet, um zwei verdächtige Männer zu melden.

Sie haben die Männer dabei beobachtet, wie sie jeweils ein Fahrrad aus einem Schuppen an der Herner Straße/Liebigstraße weg trugen, berichtet die Polizei. An der Schillingstraße/Lindemannstraße seien zivile Polizisten dann auf die zwei beschrieben Männer getroffen, die noch die verschlossenen Fahrräder trugen.

Kurz bevor sich die Polizisten zu erkennen geben wollten, habe sich einer der Männer unter einem Auto versteckt. Kurz darauf habe er versucht zu flüchten und sich in einem Gebüsch versteckt. Uniformierte Einsatzkräfte haben den Mann kurz darauf festnehmen können.

Weitere Räder gestohlen

Der zweite Fahrraddieb sei nach der Ansprache der Polizei sofort stehengeblieben und festgenommen worden. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Männer zuvor bereits zwei andere Fahrräder aus dem Schuppen entwendet haben, heißt es. Die Suche nach den Rädern sei erfolglos gewesen.

Die polizeibekannten 21- und 23-jährigen Dortmunder äußerten sich laut Polizei nicht. Sie seien in Polizeigewahrsam gebracht worden. Sie erwarte nun ein Verfahren wegen besonders schweren Fahrrad-Diebstahls.

Lesen Sie jetzt