Laden im Kreuzviertel steht seit Jahren leer - neuer Vermietungs-Versuch

dzVinckeplatz

Im Herzen des Kreuzviertels steht seit zwei Jahren ein großes Ladenlokal leer. Nun unternimmt der Eigentümer einen neuen Anlauf, die Räume am Vinckeplatz neu mit Leben zu füllen.

von Daniel Reiners, Thomas Thiel

Dortmund, Kreuzviertel

, 01.08.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit mehr als zwei Jahren steht das Ladenlokal an der Kreuzstraße 41 am Vinckeplatz leer. Im April 2018 war die „Südwestapotheke am Vinckeplatz“ aus dem 120 Quadratmeter großen Ladenlokal aufgrund des „enormen Nachwuchsmangels“ ausgezogen.

In den folgenden Monaten erhielt die Hausverwalterin dann zwar allerlei Anfragen von Interessenten - diese kamen allerdings fast ausschließlich aus dem gastronomischen Bereich; ein Bereich, der für den Hauseigentümer nicht infrage kommt. Zu hoch seien in diesem Bereich die Investitionen, hieß es seitens der Hausverwalterin.

Jetzt lesen

Nun nimmt der Vermieter einen neuen Anlauf, die Geschäftsräume im Herzen des Kreuzviertels an den Mann zu bringen. Seit einigen Tagen ist eine aufwändige neue Anzeige im Internet online. Die soll das Lokal schmackhaft machen für Unternehmer, die auf der Suche nach einer „attraktiven Lage“ sind.

1470 Euro Monatsmiete - bedeutend weniger als zuletzt

Die 130 Quadratmeter großen Räumlichkeiten werden für eine Monatsmiete von 1470 Euro angeboten - bedeutend weniger als noch vor ein paar Monaten, als der Vermieter laut Aushang 2350 Euro pro Monat haben wollte.

Laut Anzeigentext seien sie geeignet für ganz unterschiedliche Nutzungen, etwa als Kanzlei, als Blumen- oder Fitnessladen oder als Boutique.

Seit über zwei Jahren steht das Ladenlokal an der Kreuzstraße nahe dem Vinckeplatz leer.

Seit über zwei Jahren steht das Ladenlokal an der Kreuzstraße nahe dem Vinckeplatz leer. © Thomas Thiel (Archivbild)

Versehen ist die Anzeige mit mehreren Computer-Animationen, die die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten visualisieren sollen. Besonders die „bodentiefen Fenster“ und die „automatische Schiebetür“ samt barrierefreiem Zugang werden hervorgehoben.

Auf den Animationen ist auch zu sehen, wie außergewöhnlich der Grundriss der Räume ist: Das Ladenlokal läuft nach hinten spitz zu - von oben sieht es wie ein Pizzastück aus.

Noch befinden sich die Räume im Rohbau - der Vermieter werde Bodenbeläge, Wandoberflächen und sanitäre Einrichtungen nach Bedarf herstellen, heißt es in der Anzeige.

Bereits 10 Interessenten nach wenigen Tagen - Verhandlungen laufen

Die Online-Anzeige scheint zu fruchten. Nach wenigen Tagen hatte die Anzeige bereits zehn Interessenten angezogen, sagte eine Mitarbeiterin von Century 21 Schmittmann und Kollegen, der für die Anzeige zuständigen Agentur, unserer Redaktion am Telefon.

Jetzt lesen

Die Agentur stünde ferner aktuell mit allen Interessenten in Kontakt und prüfe, ob es schon bald zu einer Zusammenarbeit und also zur Unterzeichnung eines Mietvertrages kommen könne.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Großdemo
„Wir haben und hatten in Deutschland niemals eine Epidemie nationaler Tragweite“