Kürzere Öffnungszeiten der Corona-Teststelle und aktuelle Fallzahlen

Coronavirus

Das Behandlungszentrum am Klinikum Nord hat ab sofort deutlich kürzere Öffnungszeiten. Seit Montag gilt an vielen Stellen die Maskenpflicht - und es gibt neun neue bestätigte Fälle in Dortmund.

Dortmund

, 27.04.2020, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Es gibt neue Öffnungszeiten für die Teststelle am Klinikum Nord.

Es gibt neue Öffnungszeiten für die Teststelle am Klinikum Nord. © Kevin Kindel

Die Stadt Dortmund teilt mit: Am Montag (27.4.) sind neun positive Coronavirus-Testergebnisse dazugekommen. Somit liegen in Dortmund insgesamt 674 positive Tests vor. 557 Patienten haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen - zehn mehr als am Sonntag.

Zurzeit werden in Dortmund 30 Corona-Patienten stationär behandelt. Das sind drei mehr als am Vortag. Zehn werden intensivmedizinisch betreut, darunter sind acht beatmete Personen. Es gibt in Dortmund vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Jetzt lesen

Außerdem weist die Stadtverwaltung auf die seit Montag gültige Maskenpflicht hin: „in Verkaufsstellen und Handelsgeschäften, in Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern, in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens und im ÖPNV“.

Ausgenommen davon sind Kinder bis zum Schuleintrittsalter. Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mundschutz tragen können, können sich von ihrem Hausarzt eine Bescheinigung ausstellen lassen. Das Gesundheitsamt stellt keine Ausnahmegenehmigungen dazu aus.

Neue Öffnungszeiten am Klinikum Nord

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat ab sofort die Öffnungszeiten ihres Corona-Behandlungszentrums am Klinikum-Nord gekürzt. Es ist geöffnet montags bis freitags von 8.30 bis 13.30 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 14 Uhr.

Vorher war es wochentags bis 19.30 Uhr zugänglich. Die Teststelle am Stadion ist unverändert zugänglich: montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ticket- und Entwerterautomaten
Dortmunder Zugreisender: "Entwerter-Situation in Körne ist eine Zumutung!"
Hellweger Anzeiger Mietstreitigkeit vor Gericht
Kündigung wegen Kinderlärm einkassiert - Familie darf wohnen bleiben