Wieder ein Kellerbrand - diesmal jedoch in einem anderen Stadtteil

dzFeuerwehreinsatz

In der Nacht zu Samstag (25. Juli) kam es zu einem Kellerbrand in Dortmund. Zu den Fällen im Dortmunder Westen gibt es jedoch einen wichtigen Unterschied.

Körne

, 25.07.2020, 11:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nacht zu Samstag (25.7.) gab es einen Kellerbrand in der östlichen Innenstadt. Betroffen war ein Mehrfamilienhaus, wie die Feuerwehr Dortmund berichtet.

Gegen 0.45 Uhr sei der Notruf bei der Dortmunder Feuerwehr eingegangen. Vier Autoreifen haben in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses am Körner Hellweg gebrannt.




Autoreifen im Keller brannten

Laut Martin Rammelmann vom Feuerwehr-Lagedienst waren ungefähr 50 Einsatzkräfte vor Ort. Der Brand sei schnell gelöscht gewesen. Das Feuer habe sich nicht auf die Wohnungen ausgebreitet, lediglich das Treppenhaus sei verraucht gewesen.

Jetzt lesen

Eine Person wurde vom Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, sei jedoch zeitnah wieder entlassen worden, wie ein Sprecher der Leitstelle der Polizei Dortmund unserer Redaktion mitteilte.

Kein Zusammenhang mit der Brandserie im Westen

In den vergangenen Wochen und Monaten kam es im Dortmunder Westen immer wieder zu Kellerbränden in Mehrfamilienhäusern. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Jetzt lesen

Am Montag (27.7.) teilte die Polizei mit, dass es nach jetzigem Ermittlungsstand keinen Zusammenhang des Kellerbrandes in Körne mit der Brandserie im Dortmunder Westen gibt. Personen, die Hinweise zum Brand in Körne geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalwache zu melden unter Tel. 0231 132 7441.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt