Kinderwagen in einem Keller Nordstadt angezündet – Mehrere Verletzte – Polizei sucht Zeugen

Feuer in der Nordstadt

Die Feuerwehr Dortmund war am Montag nach einem Notruf an der Münsterstraße in höchster Alarmbereitschaft. In einem Mehrfamilienhaus war ein Kellerbrand gemeldet worden. Das war passiert.

Dortmund, Nordstadt

, 13.01.2020, 22:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kinderwagen in einem Keller Nordstadt angezündet – Mehrere Verletzte – Polizei sucht Zeugen

Die Feuerwehr rückte am 13. Januar zu einem Brand an der Münsterstraße aus. © Helmut Kaczmarek

Am Montagabend (13.1.) gegen 20 Uhr ist die Feuerwehr Dortmund an die Münsterstraße gerufen worden. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Nähe der Lortzingstraße war ein Feuer ausgebrochen.

Als die Feuerwehrleute eintrafen, war bereits das gesamte Treppenhaus des Gebäudes voller Rauch. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung vor: Eine Person machte sich an einem Fenster im zweiten Obergeschoss bemerkbar. Sie wurde über eine Drehleiter gerettet und dann durch den Rettungsdienst untersucht, aber ohne Feststellung entlassen werden.

Bei der Kontrolle des Treppenraums wurden drei Kinder (7, 8, 19) vorgefunden. Sie wurden durch einen Trupp nach draußen begleitet und dem Rettungsdienst übergeben. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert.

Ein Kinderwagen im Keller wurde angezündet

Der eigentliche Brandherd war dabei eher klein. Nach ersten Erkenntnissen war im Keller ein Kinderwagen in Brand geraten. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Rund 35 Einsatzkräften waren vor Ort. Für etwa 40 Minuten war die Münsterstraße ab der Haydnstraße Richtung Norden gesperrt.

Jetzt lesen

Die Polizei vermutet, dass es sich um Brandstiftung handelt und sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Brand geben können. Die sollen sich bei der Polizei unter 0231 - 132 7441 melden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Westenhellweg
Nachfolger für die Mayersche: 100 Dortmunder äußern Wünsche für die Innenstadt