Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Dortmunder Norden

Feuerwehr

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus musste eine Person aus einem Keller gerettet werden. An dem mehrgeschossigen Haus wurde auch eine Drehleiter eingesetzt.

Dortmund

28.11.2019, 07:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Nacht zu Donnerstag musste die Feuerwehr eine Person aus einem Keller retten. Auch eine Drehleiter wurde eingesetzt. Das berichtet die Feuerwehr Dortmund

Gegen 2 Uhr am frühen Donnerstagmorgen sei ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Gronaustraße im Dortmunder Norden gemeldet worden.

Rettung aus Keller

Vier Trupps seien eingesetzt worden, um den Brand in den Kellerräumen des Hauses zu löschen. Einsatzkräfte haben eine Person aus dem Keller ins Freie bringen müssen. Sie sei anschließend durch den Rettungsdienst betreut worden.

Die Bewohner einer Wohnung im dritten Obergeschoss seien von außen über eine Drehleiter betreut worden. Gefährdet worden sei die Wohnung durch den Brand im Keller allerdings nicht.

Brandursache unklar

Die Bewohner konnten laut der Feuerwehr nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Brandursache werde durch die Polizei ermittelt.

Insgesamt befanden sich laut der Feuerwehr insgesamt 32 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Seit 75 Jahren aktiv
Dortmunds ältester Feuerwehrmann: „Was ich an Leichen gesehen hab, geht auf keine Kuhhaut“