Junger Mann stirbt nach schwerem Verkehrsunfall am Neujahrsmorgen

Nacht und Nebel

Ein 27-jähriger Mann aus Bad Sassendorf ist an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls in Dortmund gestorben. Der Unfall passierte bei Nacht und Nebel am Neujahrsmorgen.

Dortmund

, 07.01.2020, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Junger Mann stirbt nach schwerem Verkehrsunfall am Neujahrsmorgen

Schlechte Sicht auf der Autobahn 2 bei Dortmund in der Nacht zum 1.1.2020. © Polizei Dortmund

Nach einem Verkehrsunfall bei dichtem Nebel am Neujahrsmorgen auf der Brackeler Straße ist ein 27-jähriger Autofahrer am Montag (6.1.) an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Der Mann aus Bad Sassendorf war am 1. Januar gegen 5.40 Uhr bei einem Unfall mit einem Taxi schwer verletzt worden. Als Fahrer eines Opels mit Unnaer Kennzeichen hatte er bei schlechter Sicht auf der Brackeler Straße in Richtung Dortmund-Asseln gestoppt, als ein Taxis offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf dessen Heck auffuhr. Vermutlich hatte der Taxifahrer das Auto wegen des dichten Nebels nicht gesehen.

Die vier Fahrgäste des Taxis wurden laut der Polizei Dortmund durch den Aufprall leicht verletzt, der Fahrer blieb unverletzt. Der 27-jährige Opel-Fahrer aus Bad Sassendorf wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und erlag nun seinen Verletzungen. Die Beifahrein, eine 27-Jährige aus dem Kreis Soest, wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Weitere Unfälle in der Neujahrsnacht

Auch auf den Autobahnen 1 und 2 sowie der Bundesstraße 236 kam es am Neujahrsmorgen zu Unfällen, wie die Polizei Dortmund bereits am Neujahrstag berichtet hatte. Insgesamt seien dabei 26 Personen verletzt worden. Teilweise habe die Sicht bei Nacht und Nebel unter zehn Meter betragen.

*Dieser Artikel wurde am Mittwoch (8.1., 9 Uhr) korrigiert. Die ursprüngliche Pressemitteilung der Polizei Dortmund zum Unfall war fehlerhaft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Falschparker
Stadt lässt 2019 weniger Autos abschleppen – aber in bestimmten Straßen steigt die Zahl
Hellweger Anzeiger Glosse: Wenn Sie Günna fragen...
Wer den Weltknuddeltag am wenigsten verdient hat, braucht ihn am allermeisten
Hellweger Anzeiger Abnehm-Show
Rosins Fettkampf: Mark aus Dortmund wird zum Anführer - und die „fette Versagerin“ heult
Meistgelesen