Jugendliche pöbeln 85-Jährige an und stoßen sie zu Boden

Zeugen gesucht

Was geht in manchen Menschen nur vor? In Scharnhorst sollen Jugendliche eine 85-Jährige angepöbelt und umgestoßen haben.

Dortmund

, 25.03.2019, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei mitteilt, soll es bereits am Dienstag (5. März) passiert sein, doch die Seniorin hat sich erst Wochen später bei der Polizei gemeldet: An der Gleiwitzstraße stand die 85-Jährige damals gegen 12.30 Uhr an der Bushaltestelle in Höhe der Hausnummer 269. Aus dem Durchgang zur U-Bahn-Haltestelle „Scharnhorst Zentrum“ kamen ihr acht Jugendliche entgegen.

Erst traten sie den Rollator um, dann stießen sie die Frau

Einer bzw. eine der Jugendlichen habe gegen den Rollator der Frau getreten, sodass dieser umfiel. Anschließend sollen zwei Jugendliche die Frau zu Boden gestoßen haben.

Zwei ältere Männer sollen der am Boden liegenden Frau zu Hilfe gekommen sein. Auch die Helfer wurden von den Jugendlichen angepöbelt. Kurz darauf sollen die Jugendlichen weggegangen sein.

Die beiden Männer sollen der Frau auf die Beine geholfen und sie zum nächsten Bus gebracht haben. Erst zuhause habe sie die Schmerzen bemerkt, die der Sturz verursacht habe, sagte die 85-Jährige der Polizei.

Zeugen sollen sich bei der Polizei melden

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, insbesondere die beiden Männer, die der Frau geholfen haben.

Die Jugendlichen sollen 16 bis 18 Jahre alt gewesen sein, dunkle bis schwarze Haare haben und dunkel bzw. schwarz gekleidet gewesen sein.

Zeugen werden gebeten, sich zu melden: Tel. (0231) 132-7441.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Alkohol in der Öffentlichkeit

„Damit man nicht allein ist“ - Ein Tag in der Dortmunder „Trinkerszene“

Hellweger Anzeiger Landgericht Bochum

„Pfarrhaus-Prozess“: Telefonate der Angeklagten lassen Dolmetscherin teils ratlos zurück

Meistgelesen