Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen an Covid-19 erkrankten Patienten (Symbolbild). © dpa
Trauriger Corona-Rekord

Jüngste Corona-Tote Dortmunds: Frau stirbt an Covid-19

Experten beobachten das Phänomen schon länger: Das Alter der Corona-Infizierten sinkt immer stärker. Nun meldet die Stadt Dortmund einen neuen jüngsten Corona-Todesfall.

Junge Menschen stecken Covid-19 eigentlich ganz gut weg – diese Meinung ist weit verbreitet. Doch dass eine Corona-Infektion auch für sie die schlimmsten Folgen haben kann, zeigt das Corona-Update der Stadt Dortmund vom Samstag (18.9.). Da meldete die Stadt, dass eine erst 23 Jahre alte Frau ursächlich an Covid-19 gestorben ist.

Es ist nur wenig bekannt von ihr. Sie sei in einem Dortmunder Krankenhaus gestorben, heißt es auf Nachfrage bei der Stadt. Ob sie Vorerkrankungen hatte, ob sie geimpft war oder nicht – darüber hatte die Pressestelle am Samstag keine Informationen.

Auch wann genau sie gestorben ist, ist unklar: Die Stadt konnte lediglich sagen, dass sie zwischen dem 11. und 17. September gestorben sei.

Fest steht jedoch: So jung wie die 23-Jährige war bisher noch keiner der insgesamt 411 Dortmunder Corona-Todesfälle. Der nächst jüngste an Covid in Dortmund gestorbene Mensch war eine 29-jährige Schwangere, deren Tod die Stadt erst am Freitag (17.9.) gemeldet hatte.

Corona-Todesfälle in diesem Alter sind extrem selten. Laut Zahlen des NRW-Landeszentrums Gesundheit waren bisher nur 0,1 Prozent aller Corona-Todesfälle jünger als 25 Jahre. Die 23-Jährige aus Dortmund gehört damit zu den 14 jüngsten Corona-Toten in NRW.

In Dortmund liegt der Anteil der Corona-Toten, die jünger als 40 Jahre alt waren, bei unter einem Prozent – fast 80 Prozent sind 70 Jahre und älter.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.