In Selm wurden am Mittwoch vier weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet.
In Selm wurden am Mittwoch vier weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. © dpa
Altersinzidenzen in Dortmund

Inzidenz nahe 500: Bei Kindern ist Corona in Dortmund besonders verbreitet

Der Blick auf die Inzidenzen nach Altersstufen zeigen eine dramatische Entwicklung bei einer Altersgruppe – immer häufiger infizieren sich in Dortmund Kinder mit dem Coronavirus. Das RKI warnt.

Die täglich durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktualisierten Daten der 7-Tage-Inzidenz nach Altersgruppen zeigt: Unter Kindern und Jugendlichen steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiterhin am stärksten.

In dieser Altersgruppe hat sich die Inzidenz mehr als verdoppelt

RKI warnt in einem wissenschaftlichen Papier vor Durchseuchung

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Felix Guth

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.