Internet in Dortmunder Studentenwohnheim fällt tagelang aus

dzOffline

Eine Internet-Störung schneidet Studenten tagelang von der digitalen Kommunikation ab. Viele brauchen den Netz-Zugang zum Lernen. Für eine Bewohnerin wurde der Ausfall teuer.

von Juri Bürgin

Dortmund

, 23.12.2019, 18:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Studentenwohnheim Emil-Figge-Straße 15-39 ist die Internetverbindung laut mehreren Bewohnern für mehrere Tage ausgefallen. „Ich musste mir mehrmals neues Datenvolumen kaufen, damit ich mithilfe meines Handys online gehen und meine Uni-Sachen erledigen konnte“, beschwert sich Leonie Kaczoer. Sie ist eine von Dutzenden Studierenden, die in dem Wohnheim leben.

Der Internetanbieter des Wohnheims ist Glasfaser Bochum. Die Firma bestätigt das Problem: „Wir konnten die Verteiler der Wohnheime nicht erreichen.“ Warum das der Fall war und warum es mehrere Tage gedauert hat, das Problem zu beheben - dazu macht der Anbieter keine weiteren Angaben.

Das Studierendenwerk als Betreiber der Wohnheime hat bis zum Redaktionsschluss dieses Textes (23.12., 17 Uhr) nicht auf eine entsprechende Anfrage unserer Redaktion geantwortet.

Student verlässt das Wohnheim

Student Lars Reckert nimmt es gelassen: „Der Ausfall ist ärgerlich, aber das kann ja Mal passieren.“ Er hat auch aus weiteren Wohnheimen des Studierendenwerks gehört, dass es dort Internet-Probleme geben soll.

„Ich musste noch etwas für eine Abgabe fertigmachen, dafür brauchte ich das Internet - daher bin ich zu meinen Eltern gefahren“, sagt er. Leonie Kaczoer findet den unangekündigten Ausfall hingegen schlimm: „Ich bin mal gespannt, ob es dafür eine Entschuldigung gibt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ordnungswidrigkeiten
Zahl der Privat-Anzeigen gegen Falschparker verfünffacht – Willkür-Vorwurf gegen die Stadt
Hellweger Anzeiger Landgericht
Schwerbehinderte Tilda: Eltern bekommen 500.000 Euro – auf Versicherungen kommen Millionen zu