In der Nordstadt fiel ein Schuss aus einer Wohnung – Anrufer riefen die Polizei

Am Nordmarkt

Großer Polizeieinsatz am Samstagmittag in der Nordstadt: Anwohner im Bereich des Nordmarktes hatten aus einer Wohnung schussähnliche Geräusche gehört. Das steckte dahinter.

Dortmund

, 18.01.2020, 14:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Nordstadt fiel ein Schuss aus einer Wohnung – Anrufer riefen die Polizei

Mit mehreren Streifenwagen rückte die Polizei zum Nordmarkt aus. © Foto: Jochen Tack / Polizei

Der Notruf ging bei der Dortmunder Polizei am Samstagmittag um 11.45 Uhr ein. Anwohner meldeten schussähnliche Geräusche aus einer Wohnung an der Mallinckrodtstraße im Bereich des Nordmarktes.

Weil die Polizei von einer möglichen sogenannten Lage ausging, soll heißen, dass jemand sich selbst oder andere erschossen hat, zog sie gleich mehrere Streifenwagen vor der Wohnung zusammen. Unter den Anwohnern machte das Wort von der „Terrorgefahr“ die Runde.

Niemand wurde verletzt

Doch am Ende entpuppte sich der Einsatz als weit weniger dramatisch, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Tatsächlich hatte jemand geschossen, aber niemand wurde verletzt. Die Polizei geht von einem Suizidversuch aus. Der Mann wurde in die Psychiatrie des Landeskrankenhauses eingewiesen. Die Streifenwagen zogen schnell wieder ab.

Hilfe bei Suizidgedanken

Wir haben uns entschieden, in der Regel nicht über Selbsttötungen zu berichten – außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Der Grund für unsere Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Suizide. Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Desinfektionsmittel und Masken
Gibt es noch Schutz gegen das Coronavirus in der Dortmunder Innenstadt?
Hellweger Anzeiger Verdachtsfälle
Coronavirus: Sechs Dortmunder wurden isoliert – Gesundheitsamt rechnet mit Krankheitsfällen
Meistgelesen