Hier wird es in Dortmund so richtig gruselig

Halloween

Der amerikanische Horror-Feiertag Halloween hat schon längst seinen Weg in den deutschen Mainstream gefunden. Auch in Dortmund kann man dieses Jahr wieder vielerorts Halloween feiern.

Dortmund

von Kevin Kallenbach

, 28.10.2018, 04:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hier wird es in Dortmund so richtig gruselig

© Stephan Schütze

Ob es am 31.10 eine Party für die Großen, ein Familienfest für die Kleinen oder etwas ganz anders zum Grusel-Thema sein so: Wer Lust hat Halloween zu feiern, wird dieses Jahr in Dortmund sicherlich fündig.

Gruselspaß für Erwachsene: Hier gilt FSK 18

  • Anton’s Bierkönig (Brückcenter Bissenkamp 11-13) ab 22 Uhr – Halloween Party: Party mit großem Kostümwettbewerb, der erste Platz erhält einen 100 Euro Verzehrgutschein. Keine Angaben über den Eintrittspreis.

  • Daddy Blatzheim (An der Buschmühle 100) ab 22 Uhr – Halloween im Daddy Bloodsheim: 2000‘s und Hip-Hop-Party. Eintritt kostet 10 Euro.

  • Do-Bo-Villa (Kirchderner Straße 41) ab 23 Uhr – Spooky Villa: Techno/Techhouse/House-Party. Eintritt kostet 5 Euro mit 5 Euro Mindestverzehr.

  • FZW (Ritterstraße 20) ab 22:30 Uhr – Halloween Best of 2018:
    Party auf 2 Floors. Popcorn und Süßigkeiten gibt es die ganze Nacht umsonst. Karten gibt es für 8 Euro Im VVK auf der Website des FZW und an der AK für 10 Euro – inklusive Willkommensdrink.

  • Junkyard (Schlägelstraße 57) ab 20 Uhr – Halloween Rave Circus:
    Elektronisches Live-Konzert. Karten gibt es im VVK für 8 Euro (mit Gebühren) unter www.eventim.de

  • KCR (Braunschweiger Straße 22) ab 21 Uhr – Halloween-Party
    Party des Lesben- und Schwulenzentrums. Eintritt ist kostenlos.

  • Nightrooms (Hansastraße 5-7) ab 22:30 Uhr – Urban Halloween Circus:
    Party auf drei Floors. Karten gibt es unter www. eventbrite.de für etwa 12 Euro.

  • Solebad Wischlingen (Höfkerstraße 12) ab 17 Uhr – Halloween Saunanacht: Auf die normalen Saunatarife kommen als Veranstaltungszuschlag noch 3 Euro hinzu – ein Gratis-Überraschungsgetränk inklusive. Karten gibt es an der Kasse.

  • Stade Live (Betenstraße 3) ab 20 Uhr – Trick or Treat:
    Halloweenparty mit Live-DJ. Keine Angabe über Eintrittspreis oder Mindestverzehr.

  • Storckshof (Ostenbergstr. 111) ab 18:30 Uhr – Halloween Just4Oldies:
    Live-Konzert mit Hits aus den 1960ern, 1970ern und 1980ern. Tickets kosten im VVK unter 0231/752050 für 10 Euro oder an der AK für 13 Euro.

  • The View (U-Turm, Leonie-Reygers-Terrasse) ab 23 Uhr – No Rules Halloween: Hip-Hop/House/R’n’B-Party. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Gruselspaß für die Kleinen

  • Erlebniswelt Fredenbaum (Lindenhorster Str. 6) von 15-20 Uhr – Halloween am Big Tipi: Halloweenparty für Kinder inklusive Kinderschminken, Bastelaktionen, Feuershow, Kostümwettbewerb und vielem mehr. Komplett kostenlos!

  • Westfalenpark (Florianstraße 2) von 17 bis 21 Uhr – Gruselspaß Halloween: Gruselfest für Kinder und Familien am Spielbogen, Halloweenschminken im Kindermuseum Mondo Mio. Der Eintritt für den Park kostet 3,50 Euro, die Grusel-Attraktionen sind ansonsten kostenlos.

Schauriges für Kultur-Fans

  • Platz Schwanenwall, Bornstraße (19 und 21 Uhr) – Mit dem Henkersknecht durchs dunkle Dortmund: Eine Stadtführung mit Gruselthema. Karten gibt es für 18 Euro unter 0231/4770532.
  • Le chat qui lit (Harnackstraße 32), 20 Uhr – Welcome to a Nightmare:
    Carsten Bülow stellt die Geschichte „Der Bahnwärter“ vor.
    Karten gibt es für 10 Euro unter 0170/5980331.

  • Pauluskirche (Schützenstr. 35), 17:30 Uhr – Frankenread:
    Lesung des Horrorklassikers „Frankenstein“ mit anschließender Diskussion. Organisiert vom Institut für Anglistik und Amerikanistik der TU. Eintritt ist frei.

  • Theater im Depot (Immermannstraße 29), 20 Uhr – Einst um eine Mittnacht: Gruselkomödie nach den Werken von Edgar Allan Poe.
    Karten gibt es für 14 Euro (VVK) bzw. 16 Euro (AK) unter 0231/9822336 oder per Mail an ticket@theaterimdepot.de. Ermäßigte bezahlen sechs Euro weniger.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Weihnachtssingen
„Das größte Gesangsfest der Welt“ begeistert fast 70.000 Menschen in Dortmund
Meistgelesen