Großer Alarm: Mindestens 10 Blaulicht-Fahrzeuge fahren am Samstag am Borsigplatz vorbei

Feuerwehr in Dortmund

Ein großer Feuerwehr-Einsatz nahe des Dortmunder Borsigplatzes hat am Samstagnachmittag für Aufsehen gesorgt. Augenzeugen berichten von „mindestens 10 Fahrzeugen“. Das ist passiert.

Dortmund

, 07.09.2019, 18:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Großer Alarm: Mindestens 10 Blaulicht-Fahrzeuge fahren am Samstag am Borsigplatz vorbei

Am Borsigplatz fuhren am Samstagnachmittag viele Einsatzfahrzeuge vorbei. (Symbolbild) © Oliver Schaper (Archiv)

Ein großes Aufgebot an Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr und Rettungsdienst ist am Samstagnachmittag (7.9.) am Borsigplatz vorbeigefahren. Augenzeugen berichteten kurz nach 17 Uhr von „mindestens 10 Fahrzeugen“.

Der Grund war ein Einsatz in der Flurstraße, nahe des Borsigplatzes. Wie ein Sprecher der Feuerwehr auf Anfrage der Redaktion mitteilte, ging bei der Feuerwehr eine Alarmierung „per Telefon“ ein. Demnach würde es im Erdgeschoss eines Wohnhauses brennen.

Jetzt lesen

Großer Alarm, kleines Feuer

Die Einsatzkräfte mussten die Wohnungstür selber öffnen. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei dem Brand um ein in Flammen aufgegangenes „Elektrokleingerät“ – also um einen Toaster oder Ähnliches – gehandelt habe, sagte der Feuerwehrsprecher.

Zwei Personen seien aus der Wohnung geführt und vom Rettungsdienst untersucht worden. „Die haben wir aber dagelassen“, sagte der Sprecher. Die Personen hatten keine schlimmeren Verletzungen und konnten zurück in die Wohnung.

Großer Alarm: Mindestens 10 Blaulicht-Fahrzeuge fahren am Samstag am Borsigplatz vorbei

Als unsere Reporterin am Ort des Geschehens kurz nach Alarmierung ankommt, ist der Einsatz schon wieder beendet. © Marie Ahlers

Der entstandene Rauch in der Wohnung könne durch „natürliche Belüftung“ per geöffneten Fenstern abziehen und benötige keine gesonderten Maßnahmen der Feuerwehr. „Die Alarmierung war groß, der eigentliche Einsatz im Nachhinein eigentlich nicht der Rede wert“, meinte der Feuerwehrsprecher.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jüdisches Leben in Dortmund

Wie ein Jude den Alltag erlebt – und warum er bestimmte Stadtteile in Dortmund meidet

Meistgelesen