Greifvogel prallt auf Auto - Polizei rettet verletztes Tier

Verkehrsunfall

Ein Mäusebussard hat sich bei einem Unfall mit einem Auto am Samstag den Flügel gebrochen. Er muss nun erstmal in der Pflegestation bleiben. Der Fall ist keine Seltenheit.

Dortmund

23.12.2019, 12:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weihnachten auf der Krankenstation verbringen muss wohl ein bemitleidenswerter Greifvogel. Der Mäusebussard wurde bei einem Unfall verletzt und in Obhut genommen. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Samstag (21.12.) gegen 12 Uhr auf der Brackeler Straße habe ein Mäusebussard einen Flügebruch erlitten. Er sei vom Kühlergrill des Fahrzeuges erfasst worden, als das Auto in Richtung Borsigplatz unterwegs gewesen sei. Wegen des gebrochenen Flügels könne der Mäusebussard vorerst nicht fliegen.

In der Vogelpflegestation

Ein zur Unfallaufnahme eingesetztes Streifenteam der Autobahnpolizei konnte den Vogel in der Nähe des Freibads Stockheide aufnehmen, so berichtet die Polizei Dortmund weiter.

Greifvogel prallt auf Auto - Polizei rettet verletztes Tier

In sicheren Händen: Der Mäusebussard auf dem Weg zur Vogelpflegestation. © Polizei Dortmund

Der Mäusebussard sei zur Vogelpflegestation des Naturschutzbundes (NABU) gebracht worden. Dort werde der Mäusebussard versorgt, bis er wieder auf Jagd gehen könne.

Der Mäusebussard ist die häufigste Greifvogelart in Dortmund, erklärt Dr. Erich Kretzschmar vom NABU. Die Bussarde hielten sich gern in der Nähe von Straßen auf, weil sie auch totgefahrene Tiere zur Nahrung nutzten. Leider komme es dabei auch immer wieder zu Unfällen mit Autos.

Menschen sind bei dem Unfall nicht zu Schaden gekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ordnungswidrigkeiten
Zahl der Privat-Anzeigen gegen Falschparker verfünffacht – Willkür-Vorwurf gegen die Stadt
Hellweger Anzeiger Landgericht
Schwerbehinderte Tilda: Eltern bekommen 500.000 Euro – auf Versicherungen kommen Millionen zu
Meistgelesen