Google-Auto fährt durch Dortmund – das ist der Grund

dzGoogle

Das bekannte Streetview-Google-Auto ist wieder in Dortmund unterwegs. Aber diesmal aus einem anderen Grund.

Dortmund

, 20.09.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die letzten Aufnahmen von Dortmund sind bei Google Streetview schon recht alt. Teilweise stammen sie noch aus dem Jahr 2008. Und momentan fährt auch wieder ein blauer Wagen von Google mit einer Kamera auf dem Dach durch Dortmund. So wurde er am Donnerstag in Oestrich gesichtet. Doch mit Streetview hat dieses Auto nichts zu tun.

Bilder noch von der Phoenix-See-Baustelle

Obwohl man bei Streetview vor allem an den Aufnahmen vom Phoenix-See sieht, wie viel sich verändert hat. Denn wo inzwischen der See ist, findet sich bei Google noch eine große Baustelle. Es würde also durchaus Zeit für neue Aufnahmen von Dortmund.

Jetzt lesen

Doch wie Google auf Anfrage mitteilt, dienen die Fahrten der Verbesserung des Kartenmaterials von Google Maps. Seit März fährt das Auto durch das Ruhrgebiet, um sicherzustellen, dass in der Karte die richtigen Straßennamen, Schilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte und andere Orte eingetragen sind. Noch bis Oktober ist es unterwegs.

Google beruhigt die Anwohner

Anwohner, die Angst um ihre Privatsphäre haben, will Google beruhigen: „Wir wissen, dass das Interesse an unseren Kamera-Autos groß ist. Es sind dieselben Autos, welche wir in der Vergangenheit genutzt haben, um Bilder für Street View aufzunehmen. Bei den kommenden Fahrten nutzen wir das Bildmaterial aber nur, um Google Maps zu verbessern und haben keine Pläne, dieses zu veröffentlichen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neonazis, Kurden, Klima-Aktivisten

Viele Demos geplant: Die Vorweihnachtszeit in Dortmund wird unruhig

Hellweger Anzeiger Patientenmorde

Totschlags-Anklage: Anwälte von Klinikum-Chef Mintrop attackieren die Staatsanwaltschaft