Nach Todesfall: 10 neue Corona-Fälle in Krankenhaus und Seniorenheim

Coronavirus

Im Zusammenhang mit einem jüngst verstorbenen Coronavirus-Patienten ist es zu 10 weiteren Ansteckungen gekommen. Sie betreffen ein Krankenhaus und ein Seniorenheim.

Dortmund

, 12.06.2020, 13:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bewohner des Wohnstifts Auf der Kronenburg haben sich mit dem Coronavirus infiziert.

Bewohner des Wohnstifts Auf der Kronenburg haben sich mit dem Coronavirus infiziert. © Archiv

Nach einem Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus, der am Mittwoch bekannt geworden war, ist es zu mindestens 10 weiteren Infektionen mit dem Erreger gekommen. Die Fälle sind im St.-Josefs-Hospital und dem Seniorenheim Auf der Kronenburg aufgetreten. Das teilte Dr. Frank Renken, der Leiter des Dortmunder Gesundheitsamts, am Freitag (12. Juni) bei einer Pressekonferenz mit.

Ein 89-Jähriger, der im Zusammenhang mit der Coronavirus-Erkrankung Covid-19 im St.-Josefs-Hospital gestorben war, sei auch Bewohner des Wohnstifts Auf der Kronenburg gewesen. Daher seien in beiden Einrichtungen Umfelduntersuchungen durchgeführt worden. Dabei seien die bisher 10 neuen Fälle entdeckt worden.

Untersuchungen in Krankenhaus und Seniorenheim

Insgesamt seien 77 Personen aus dem Seniorenheim Teil der Umfelduntersuchung, erklärte Dr. Frank Renken. Aus dem St.-Josefs-Hospital betreffe die Untersuchung 180 Personen, teilt Professor Heiner Wolter, ärztlicher Direktor des St.-Josefs-Hospital mit. Einige der Testergebnisse stehen noch aus.

Jetzt lesen

Mit Stand von Freitagvormittag seien 3 Mitarbeiter des Krankenhauses positiv getestet worden, so Professor Heiner Wolter. Sie seien symptomlos und in häuslicher Quarantäne.

Die betroffene Station sei für Neuaufnahmen gesperrt und solle durch reguläre Entlassungen der dortigen Patienten leer laufen. Dann werde die Station desinfiziert und wieder in Betrieb genommen.

Im Wohnstift Auf der Kronenburg seien Isolationsbereiche eingerichtet worden, teilt der Betreiber in einer Pressemitteilung mit. Diese werden demnach von den Bewohnern mit viel Verständnis angenommen.

Ausbruch im Klinikum Dortmund

Bereits am Mittwoch wurde ein Ausbruch des Coronavirus im Klinikum Dortmund bekannt, im Zusammenhang mit dem bisher 5 Patienten und 10 Mitarbeiter bestätigt mit dem Coronavirus infiziert wurden. Eine Person ist im Zusammenhang mit diesem Ausbruch gestorben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Club kündigt Ende an
Daddy Blatzheim: Hier stirbt ein halbes Jahrhundert Dortmunder Ausgeh-Kultur
Hellweger Anzeiger Martin-Luther-King-Gesamtschule
Mutmaßlich geplanter Hammer-Anschlag auf Lehrer: Jetzt fällt das Urteil
Hellweger Anzeiger Irish Christmas Tour 2020
Angelo Kelly: "Dortmund ist für mich nichts geringeres als Mekka!“