Fußgängerin wird auf dem Wambeler Hellweg von Lkw überrollt und stirbt

Tödlicher Unfall

Eine Fußgängerin ist bei einem Unfall mit einem Lkw am Montagmorgen ums Leben gekommen. Die Unfallstelle am Wambeler Hellweg war den Vormittag über gesperrt.

Dortmund

20.01.2020, 11:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußgängerin wird auf dem Wambeler Hellweg von Lkw überrollt und stirbt

Auf dem Körner Hellweg kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall. © Polizei Dortmund

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagmorgen (20. Januar) eine 64-jährige Fußgängerin ums Leben gekommen. Die Frau wurde am Wambeler Hellweg von einem Lkw überrollt. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Das Unglück geschah gegen 9.20 Uhr. Der Fahrer des Lastwagens aus den Niederlanden stand an einer roten Ampel des Wambeler Hellwegs in Richtung Asseln. Als die Ampel auf grün sprang, rollte der Lkw langsam los. Gleichzeitig überquerte eine Fußgängerin die Straße, stürzte und geriet unter den Lkw. Sie starb noch an der Unfallstelle.

Ursachen noch unklar

Warum die 64-Jährige gestürzt ist, sei bisher nicht zu klären gewesen. Es gebe zwar Zeugen, die den Unfall unmittelbar beobachten konnten, diese seien aber zunächst selbst durch Notfallseelsorger betreut worden.

Jetzt lesen

Die Unfallstelle liegt laut der Polizei in der Nähe einer Haltestelle der Stadtbahn. Zudem gebe es im Bereich der Unfallstelle auch eine Baustelle.

Sperrung des Wambeler Hellwegs

Wegen des Unfalls war der Wambeler Hellweg zwischen der Rüschebrinkstraße und der Alten Straße/Liboristraße gesperrt. Etwa auf dieser Höhe geht der Wambeler Hellweg in den Körner Hellweg über. Auch die Stadtbahnlinie U43 war von der Sperrung betroffen.

Gegen 12.30 Uhr sei die Sperrung aufgehoben worden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern laut der Polizei noch an.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Tierschutz
Ein Esel für 400 Euro: Ebay-Verkäufe treiben skurrile Blüten – Tierschützer alarmiert
Hellweger Anzeiger Interaktives Tool
An welchen Dortmunder Schulen fehlen wie viele Lehrer? Hier finden Sie es heraus