Fußgängerin rettet bei Unfall Mädchen (2), wird selbst schwer verletzt

Verkehrsunfall

Eine Fußgängerin ist bei einem Autounfall auf der Hermannstraße schwer verletzt worden. Dabei bewahrte sie vorher wohl noch ein zweijähriges Mädchen davor, ebenfalls verletzt zu werden.

Hörde

28.05.2020, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 81-jähriger Autofahrer ist am Mittwochvormittag (27.5.) auf der Hermannstraße beim Abbiegen mit einer Fußgängerin zusammengeprallt. Dabei ist die Frau schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei Dortmund am Donnerstag mit.

Laut Zeugenaussagen sei der 81-jährige Dortmunder gegen 11.10 Uhr auf der Hermannstraße in Richtung Westen unterwegs gewesen. In Höhe der Straße „Auf der Bicke" sei er dann nach links auf das Gelände eines Autohändlers abgebogen. Dort sei es dann auf Höhe des Bürgersteigs aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit der 44-jährigen Fußgängerin gekommen.

Frau zieht Zweijährige zur Seite

Vor dem Zusammenstoß hat eine geistesgegenwärtige Handlung der 44-Jährigen ein zweijähriges Mädchen wohl vor Schlimmerem bewahrt: Die Fußgängerin hat das Mädchen laut Polizei offenbar noch rechtzeitig zur Seite ziehen können.

Durch den Aufprall und den anschließenden Sturz sei die Dortmunderin schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen habe sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, so die Polizei. Der 81-jährige Autofahrer sei unverletzt geblieben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Zwischenbilanz des Freizeitparks
„FunDOmio“ in Dortmund: Wie sich die Besucherzahlen entwickeln