Vollsperrung

Frau eingeklemmt: B1 in Dortmund nach Unfall mit Lkw am Montag gesperrt

Die B1 ist in Fahrtrichtung Bochum am Montag auf allen Spuren gesperrt gewesen. Nach einem Verkehrsunfall mit einem Lkw musste die Feuerwehr eine Person aus einem Fahrzeug befreien.
Offenbar hat ein Lkw den Kombi nach der Kollision ein Stück weit vor sich hergeschoben. © Markus Wüllner

Etwa auf Höhe des Westfalenparks ist die B1 in Dortmund am Montagmorgen (29.11.) gesperrt gewesen. In Fahrtrichtung Bochum bildete sich ein langer Stau. Wie die Feuerwehr am Vormittag mitgeteilt hat, musste eine Frau aus einem Fahrzeug befreit werden.

Lkw hat Kombi seitlich gerammt

Nach ersten Erkenntnissen hat ein großer Lkw den Kombi der 34-jährigen Dortmunderin gegen 9.50 Uhr gerammt und ein Stück weit seitlich auf der B1 vor sich hergeschoben.

Solche Unfälle passieren in der Regel bei Spurwechseln, wenn die weit oben sitzenden Lkw-Fahrer Autos nicht sehen, die schräg vor dem Laster unterwegs sind. Man könne noch nicht sagen, wer die Schuld an dem Unfall trägt, sagt Polizeisprecher Gunnar Wortmann.

Der Rettungseinsatz fand an der Tankstelle in der Nähe des Kreuzes zur B54 statt. Die weibliche Verletzte ist leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Zunächst wurde eine Spur der B1 freigegeben, sodass der Verkehr langsam an der Unfallstelle vorbeirollen konnte, wie Feuerwehr-Sprecher Oliver Körner mitteilt. Gegen 11 Uhr war der gesamte Einsatz beendet und die B1 wieder frei befahrbar.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.