Fotofahndung: Männer klauen Dortmunderin in der Innenstadt die Geldbörse und heben Geld ab

Taschendiebstahl und Betrug

Erst spähten sie die Frau aus, klauten ihr die Geldbörse samt Scheckkarten und hoben später dann Geld vom Konto der Dortmunderin ab. Die Polizei Dortmund sucht mit Fotos nach zwei Männern.

Dortmund

05.09.2019, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fotofahndung: Männer klauen Dortmunderin in der Innenstadt die Geldbörse und heben Geld ab

© picture alliance / Patrick Seege

Bei einem Taschendiebstahl am 1. Februar haben zwei unbekannte Männer in der Stadtbahn in Richtung Aplerbeck bei einem Taschendiebstahl die Geldbörse inklusive Scheckkarten einer Dortmunderin erbeutet.

Wie die Polizei mitteilt, setzten sie die Karten anschließend an Geldautomaten ein, um damit Geld vom Konto der Frau abzuheben.

Fotofahndung: Männer klauen Dortmunderin in der Innenstadt die Geldbörse und heben Geld ab

Der Mann und sein Komplize sollen die Geldbörse einer Dortmunder geklaut und anschließend Geld abgehoben haben. © Polizei Dortmund

Demnach hatte sich vor dem Taschendiebstahl in der Stadtbahn einer der Männer (Foto: Bart und Brille) in einer Bankfiliale in der Dortmunder Innenstadt hinter die Besitzerin der Geldbörse gestellt.

Er beobachtete sie beim Eintippen ihrer PIN. Er und sein mutmaßlicher Komplize verfolgten die Frau anschließend bis in die Stadtbahn, um dort zur Tat zu schreiten.

Fotofahndung: Männer klauen Dortmunderin in der Innenstadt die Geldbörse und heben Geld ab

Dieser Mann soll die Dortmunderin beim Geldabheben ausgespäht haben. © Polizei Dortmund

Wer kennt die Männer auf den Fotos?

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls und Betrugs und fragt: Wer kennt die auf den Fotos abgebildeten Männer? Hinweise auf die von einer Videokamera aufgezeichneten Tatverdächtigen richten Sie bitte an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132-7441.

Die Polizei weist darauf hin, dass Bankkunden beim Geldabheben am Automaten ihre PIN verdeckt eingeben sollten. Nur dann, wenn das Tastenfeld mit einer Hand abgedeckt wird, ist ein Ausspähen der Zahlenkombinationen nicht mehr möglich. Außerdem sollte man laut Polizei die PIN niemals so aufbewahren, dass sie bei einem Diebstahl mit erbeutet wird.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen